23
Mai

Instagram-Diary: Vier Wochen in der Heimat

Vor vier Wochen sind wir zurück in die Heimat geflogen, so richtig angekommen bin ich irgendwie immer noch nicht. Ja, ich realisiere, dass die Weltreise vorbei ist und schaue “nach vorne”, aber die Gedanken drehen sich noch immer viel zu viel um wunderschöne Strände, traumhafte Sonnenuntergänge über dem Meer und all die exotischen Früchte. Aber ich darf mich nicht beschweren (Abgesehen vom Wetter. Darüber MUSS ich mich beschweren! Was ist das bitte für ein eigenartiger Frühling????), denn schließlich waren die letzten vier Wochen schön und ganz und gar nicht langweilig. Wir haben zahlreiche Wohnungen besichtigt, unsere liebsten Freunde wiedergesehen, und es gab einige spannende, berufliche Projekte. Natürlich habe ich in den letzten Wochen auch täglich meinen Instagram-Account mit Schnappschüssen aus meinem Alltag bestückt, eine kleine Auswahl möchte ich euch heute hier zeigen.

Mein Mann war shoppen …

Mein Mann war Shoppen

Tutorial-Dreh mit Boris Entrup

Tutorial-Dreh mit Boris Entrup


21
Mai

Deko-Highlight: Die Papiervase von Pepe Heykoop for Tiny Miracles Foundation bei HAY

Ich hatte euch ja bereits erzählt, dass ich letzte Woche am liebsten den ganzen HAY-Store leergekauft hätte. Das ging natürlich nicht, aber mit leeren Händen wollte ich das Interieur-Paradies auch nicht verlassen. Im Store faszinierten mich zahlreiche außergewöhnlich geformte Vasen und ich konnte es gar nicht glauben als ich im Regal das „Paper Vase Cover“ von Pepe Heykoop for Tiny Miracles Foundation liegen sah. Das schöne Stück, das es übrigens für 19 Euro in verschiedenen Farb- und Muster-Variationen gibt, ist tatsächlich aus Papier gefertigt. Kein Wunder, dass Pepe Heykoop dafür 2013 den Interieur Innovation Award gewann. In wenigen Sekunden (Okay, ich gebe zu: Ich habe etwas länger gebraucht. Aber wenn man den Dreh einmal raus hat sind es tatsächlich nur wenige Sekunden.) ist die Vase gefaltet. Nun noch über einer leeren Flasche (und natürlich Blumen) drapieren und fertig ist ein sehr individuelles Deko-Stück. Ziemlich genial, nicht wahr?

Papiervase Rosa


20
Mai

Auf dem Weg nach Berlin

Während ich mich gerade auf den Weg nach Berlin mache, um die Designer des diesjährigen “Designer for Tomorrow” Awards zu treffen, möchte ich euch einen neuen Look zeigen. Auch wenn mein Forever 21 Kleid aus New York mittlerweile fast auseinander fällt liebe ich es immer noch heiß und innig. Dazu kombiniere ich einen Parka von IKKS und die Leo-Sandalen von Steve Madden.

Auf dem Weg nach Berlin


19
Mai

Die schönsten Reiseziele für die Flitterwochen

In den letzten Monaten bekam ich sehr oft die Frage gestellt “Welches Reiseziel würdest du für die Flitterwochen empfehlen?” Ich freue mich jedes Mal sehr, wenn ich bei solch einer wichtigen Reise um Rat gefragt werde. Natürlich kann man im besten Falle sein Leben lang schöne Orte mit dem Partner bereisen, dennoch ist der Honeymoon etwas ganz Besonderes.

Tulum Mexiko


18
Mai

Montags-Update #3: Unsere Wohnungssuche in München

Was für eine Woche! Die letzten sieben Tage waren wirklich unglaublich ereignisreich. Zum einen bin ich innerhalb von drei Tagen für berufliche Termine zwei Mal nach Hamburg und zurück gereist (Ja, ich weiß, das ist ziemlich verrückt. Aber ich hatte am Dienstag einige Termine in München und musste deshalb für einen halben Tag zurückfliegen), zum anderen haben wir zahlreiche Wohnungen besichtigt. Man hört viele Horrorgeschichten über die Wohnungssuche in München und ich kann nur sagen: Sie stimmen. Der Markt ist leer geräumt und auf schöne Wohnungen gibt es unzählige Bewerber. Wir haben vor einem Jahr “die andere Seite” kennengelernt, als wir unsere Wohnung vermieteten und die Maklerin sie nach nur einem halben Tag offline nehmen musste, da es so viele Bewerber gab und ihr Telefon nicht mehr still stand. Obwohl sie nicht einmal in der beliebten Innenstadt liegt. Doch zurück zu unseren Besichtigungen, die zum Teil sehr ernüchternd waren. Bei einer Massenbesichtigung standen wir im Flur im Stau, eine auf Bildern wunderschöne Wohnung entpuppte sich als Reinfall. Amüsant finde ich auch, dass die Bewerbung für eine Wohnung manchmal an das Vorstellungsgespräch für einen neuen Job erinnert. Man muss fast alles von sich preisgeben, schon bevor es seitens des Vermieters wirklich konkret wird. Spielt man das Spiel nicht mit, hat man keine Chance auf die Wohnung. Man hat natürlich eine Vorstellung der Traumwohnung im Kopf, und ja, genau diese Traumwohnung fanden wir am Freitag. Leider liegt die Entscheidung nicht bei uns und ich hoffe soooo sehr, dass sie zu unseren Gunsten ausfällt.

HAY Store München


15
Mai

“Wake Up Beautiful” mit VICHY

Letzte Woche Montag lud VICHY nach Hamburg ein, um in entspannter Runde die Neuheiten der Marke vorzustellen. Das Motto des Tages: “Wake Up Beautiful”. Leider gibt es nicht nur einen “Bad Hair Day”, sondern auch einen “Bad Skin Day”. Unter dem leiden wir immer dann, wenn wir zu wenig Zeit für unseren Schönheitsschlaf hatten. Nicht umsonst wird “viel Schlaf” stets als Beautygeheimnis Nummer Eins genannt. Aber ganz ehrlich? Manchmal funktioniert das mit den acht Stunden Schlaf einfach nicht. Bei mir ehrlich gesagt sogar recht selten. Sei es der Abgabetermin am nächsten Morgen, der uns bis nachts um 3 Uhr schlafen lässt, ein Flug um 7 Uhr morgens oder eine durchgefeierte Nacht. Unsere Haut verliert den Tag über Feuchtigkeit, den Tiefpunkt erreicht sie am späten Abend. Über Nacht wird der Feuchtigkeitsspeicher wieder aufgefüllt, und genau dafür brauchen wir ausreichend Schlaf. Doch zum Glück gibt es auch ein paar Beauty-Helferlein, die bei Schlafmangel Abhilfe schaffen können. Mit den richtigen Produkten kann die Regeneration der Haut unterstützt werden. Und man sieht jeden Morgen frisch und erholt aus, auch wenn der Schönheitsschlaf ausnahmsweise einmal zu kurz kam.

"Wake up beautiful" mit VICHY


15
Mai

New In: Leo-Sandalen von Steve Madden

Keine Sorge, der Freitags-Beautypost fällt natürlich nicht aus, aber erst einmal möchte ich euch meine brandneuen Sommersandalen von Steve Madden zeigen. Seit ich sie vor zwei Wochen bei Nina gesehen habe, gingen mir die hübschen Leo-Sandalen nicht mehr aus dem Kopf, und letztendlich siegte das Haben-Wollen-Gefühl über die “Ich besitze schon mehrere Leo-Modelle und sollte deshalb kein weiteres kaufen”-Vernunft. Eine gute Entscheidung, denn die Sandalen sind nicht nur die perfekte Ergänzung meiner Sommergarderobe, sondern auch wider Erwarten seeehr bequem. By the way: Das Modell “Stecy” gibt es nicht nur im Leo-Look, sondern auch noch in zahlreichen anderen Farbvarianten.

Leo Sandale Sommer 2015