Travel

Josie loves auf Weltreise: Unsere Wohnung in Manhattan

Am Montagabend hatte ich euch bereits eine kleine Preview gezeigt, heute möchte ich euch noch ein bisschen mehr über unsere New York Wohnung erzählen und natürlich auch ein paar Bilder zeigen. Von unserem Drama mit der ersten Wohnung hatte ich euch ja berichtet, auch von der “Flucht” ins Hotel. Wir standen ziemlich unter Zeitdruck, denn Hotelnächte sind natürlich deutlich teurer. Außerdem wollten wir unseren New York Monat ja unbedingt in einer Wohnung verbringen, um die Stadt von einer ganz neuen Perspektive kennenzulernen. Bei unserer Recherche stießen wir auf Townhouse Apartments, einen Anbieter, der sehr schöne, neuwertige und möblierte Apartments in Manhattan vermietet. Wenige Stunden nach unserem Anruf durften wir bereits eine Wohnung besichtigen, und wir waren sofort hin und weg, als wir sie betraten. Der Unterschied von dem stickigen, verdreckten Loch (alias “unsere erste Wohnung”) und dem traumhaften, hellen, sauberen und hochwertig ausgestatteten Apartment könnte nicht größer sein.

Unser Wohnraum

Weiterlesen »

Fashion

5 Basics – 50 Looks: Outfit 14

Das heutige Outfit haben wir in unserer Straße geknipst. In der Straße, in der wir aktuell leben. In New York City. Ich muss mich immer noch kneifen, wenn ich morgens aufwache und realisiere, wo ich mich gerade befinde. Morgen verrate ich euch übrigens, wie es doch noch mit einer schönen Wohnung geklappt habe. Bilder gibt es natürlich auch! Doch jetzt erst einmal viel Spaß mit Outfit Nummer 14!

———————–

We’ve photographed today’s outfit in our street. In the street where we currently live. In New York City. I still have to pinch myself still when I wake up in the morning and realize where I am. Tomorrow I’ll tell you more about our beautiful apartment. Of course with some pictures. But now, have fun with outfit number 14!

5 Basics – 50 Looks: Outfit 14

Weiterlesen »

Travel

Josie loves auf Weltreise: Mont-Tremblant und Montréal

Kaum hatten wir mit dem Auto Ottawa verlassen, waren wir auch in einer ganz anderen Welt gelandet: Frankreich … ähm ich meine natürlich den französischen Teil von Kanada. Wirklich total verrückt, aber in der Provinz Québec wird nicht nur Französisch gesprochen (Und viele Leute weigern sich tatsächlich, Englisch mit Touristen zu sprechen), auch die ganze Lebensweise erinnert sehr an Frankreich. Unser erster Stopp war Mont-Tremblant, ein kleines Städtchen, das insbesondere als Skigebiet bekannt ist. Hier kann ich übrigens unser Motel wärmstens empfehlen. Wir buchten das ein bisschen außerhalb liegende Motel Tremblant am Tag zuvor und zahlten rund 65 Euro pro Nacht. Ein paar Kilometer vom Ort des Geschehens entfernt zu sein machte gar nichts, schließlich waren wir ja eh immer mit dem Auto unterwegs. Dafür hatten ein idyllisch (sofern das direkt am Highway geht) gelegenes, ordentliches Zimmer, einen schönen, sauberen Außenpool und sogar Frühstück inklusive.

Josie loves auf Weltreise: Mont-Tremblant und Montréal

Mont-Tremblant erinnert ein bisschen an an einen Vergnügungspark. Hübsche, wie frisch aus einer Filmkulisse entsprungene Häuschen mit bunten Dächern, jede Menge Outdoor-Aktivitäten und natürlich alles zu unglaublich hohen Preisen.

Josie loves auf Weltreise: Mont-Tremblant und Montréal

Weiterlesen »

Beauty

Mein New York und MYNY von DKNY

Ich kann mich noch genau an meinen ersten Tag in New York City erinnern. Ein Samstag im Februar 2011. Es war kalt, bitterkalt. Ein eisiger Wind fegte durch die Straßen. Und obwohl ich der größte Sommer-Sonne-Strand-Fan bin, passierte es genau an diesem Tag: Ich verlor mein Herz an New York. Ich konnte nicht anders, seitdem musste ich mindestens ein Mal im Jahr zurückkehren, und war jedes Mal unendlich traurig, wenn ich in den Flieger stieg und ein letztes Mal das Lichtermeer von Manhattan unter mir sah. Ich habe insbesondere in den letzten Monaten viele schöne, lebendige und inspirierende Städte gesehen. Aber nur eine hat mein Herz für sich erobert. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie unglaublich groß die Freude ist, momentan endlich meinen ganz großen Traum, in New York zu leben, zu realisieren. Wenn auch nur für einen Monat. Endlich kann ich ganz tief in die Stadt eintauchen, darf mein New York jeden Tag erleben. Ich freue mich auf all die Nachmittage in meinem liebsten Cupcake-Shop, Joggen im High Line Park, die ausgedehnten Shopping-Touren durch SoHo, stundenlange Spaziergänge am Wasser, die Skyline von Brooklyn aus zu bestaunen, Cocktails über den Dächern der Stadt zu trinken, regelmäßig in meinem Lieblingsdiner zu frühstücken, im Central Park zu picknicken, und darauf, stundenlang mit großen Augen durch die Stadt zu laufen und ihrem Zauber mit allen Sinnen aufzusaugen.

Mein New York und MYNY von DKNY

Weiterlesen »

Travel

Unser New York City Happy End

Ich kann es gar nicht in Worte fassen wie unendlich happy ich bin, diesen Satz zu schreiben: Wir haben eine Wohnung gefunden! Und wir konnte heute gleich einziehen, in unser ganz persönliches Ein-Monats-Zuhause in New York. Nicht nur irgendeine Wohnung, sondern ein wirklich sehr, sehr schönes Apartment. Danke euch allen fürs Daumendrücken und die zahlreichen lieben Kommentare auf Instagram. Während ich mich jetzt endlich einmal eine Runde schlafen lege (Die letzten drei Nächte war vor lauter Aufregung an Schlaf nicht zu denken), zeige ich euch eine klitzekleine Preview auf unser Zuhause. Mehr Bilder folgen sicher schon bald!

————————-

I’m more than happy to write the following sentence: Say hello to our New York City apartment! Thanks so much for crossing fingers!

New York City Apartment

Fashion

5 Basics – 50 Looks: Outfit 13

Während wir uns um das leidige Wohnungsthema kümmern, möchte ich euch ohne viele Worte noch mein erstes, in New York fotografiertes Projektoutfit mit der Tunikabluse von Hallhuber zeigen. Drückt bitte ganz feste die Daumen, dass es heute für uns ein Wohnungs-Happy-End gibt!

———————-

While we are searching for a new apartment in New York City (A tiresome topic!), I want to show you a brand new project outfit with the white tunic blouse.

5 Basics – 50 Looks: Outfit 13
Weiterlesen »

Travel

Josie loves auf Weltreise: Über große Träume und einen wahrgewordenen Alptraum

Wenn man Chris und mich gefragt hat, worauf wir uns bei unserer großen Weltreise am meisten freuen, dann mussten wir nie lange überlegen. Unser Monat in New York sollte etwas ganz besonderes werden. Wir wollten einmal das Gefühl haben, im Big Apple nicht nur zu urlauben, sondern wirklich dort zu leben. Und zwar nicht irgendwo, sondern mitten in Manhattan. Obwohl wir uns eigentlich fast immer überall Wohnungen über airbnb mieten (Und egal ob in Berlin, auf Mallorca oder auf Bali immer tolle Erfahrungen gemacht haben), waren wir bis jetzt in New York immer in einem Hotel. Das musste sich dringend ändern! Wir wussten natürlich, dass Wohnungen in Manhattan unfassbar teuer sind und man sich solch ein Heim als Normalsterblicher nie Monat für Monat leisten kann, aber einen Monat lang wollten wir diesen Traum leben. Allerdings in der XXS-Variante. Einen Monat lang lässt es sich mit dem Liebsten auf 25 Quadratmetern schließlich auch einmal aushalten, solange man eine Küchenzeile, ein eigenes Bad, ein sauberes Bett und ein Internetverbindung hat. Optimistisch begannen wir im Bereich “2000 Euro” für eine schuhschachtelgroße Wohnung zu suchen. Schnell war klar: Das wird nichts! Also setzten wir uns ein (für deutsche Verhältnisse völlig verrücktes) Limit von 3000 Euro. Für eine Mini-Wohnung. Selbst im teuren München würde man dafür 80 Quadratmeter mit jeglichem Schnickschnack in Bestlage bekommen. Tatsächlich fanden wir einige – ich würde jetzt nicht immer von “schön” sprechen – ordentliche Wohnungen, tippten uns die Finger wund und schrieben mit zahlreichen Vermietern. Bei airbnb kann man vor der Buchung immer alle möglichen Fragen an den Vermieter stellen, sodass bei der finalen Buchung auch wirklich alles klar ist. Viele Wohnungen waren bereits vermietet, andere konnten sie nicht für solch einen langen Zeitraum vermieten, anderen antworteten nicht und so weiter und so fort. Nach zwei Wochen hatten wir endlich unsere Wohnung gefunden und freuten uns unendlich auf unsere eigenen vier Wände im East Village. Die Wohnung war winzig, sah aber gepflegt aus und war gut bewertet. Am Freitagnachmittag war es endlich soweit und wir landeten mit dem Flieger auf dem Flughafen LaGuardia.

Josie loves auf Weltreise: Über große Träume und einen wahrgewordenen Alptraum Weiterlesen »

Travel

Josie loves auf Weltreise: Huntsville, der Algonquin Nationalpark, Ottawa und Einkäufe im Land der XXL-Packungen

Nachdem wir zwei Nächte in Niagara Falls verbracht hatten, machten wir uns am Vormittag unseres dritten Tages zum zweiten Stopp unseres Road Trips auf: Huntsville, ein kleines Städtchen in der Nähe des Algonquin Nationalparks. Eigentlich reicht eine Nacht an den Niagarafällen völlig, aber da wir am ersten Abend erst spät ankamen, wollten wir unseren ersten Tag gemütlich angehen lassen, tagsüber ein Hotelzimmer haben (In Kanada mussten wir übrigens in allen Hotel- und Motelzimmern schon um 11 Uhr auschecken) und nicht gleich wieder am Nachmittag weit über 300 km fahren. Bei einem Road Trip ist ja oftmals der Weg das Ziel, dies galt aber erst für den zweiten Teil unserer Strecke. Der erste Teil der Strecke nach Huntsville führt komplett auf einem Highway zurück nach Toronto, besonders schöne Natur sucht man vergebens. Erst einige Kilometer nach Toronto beginnen die weiten Wälder und malerischen Landschaften, für die Kanada so bekannt ist. Die letzten hundert Kilometer unserer Strecke waren sehr idyllisch, von Seen, Wäldern und Felsformationen gesäumt.

Josie loves auf Weltreise: Huntsville, der Algonquin Nationalpark, Ottawa und Einkäufe im Land der XXL-Packungen
Weiterlesen »

Travel

Kanada Instagram Diary und Erwartungen an New York City

Und wieder einmal frage ich mich, wie unfassbar schnell Zeit eigentlich rennen kann. Gestern sind wir doch gerade erst in Toronto gelandet, und heute fliegen wir schon weiter nach New York. Die Zeit dazwischen verging wie im Fluge. Dennoch haben wir in dieser zeit jede Menge Eindrücke gesammelt und natürlich noch mehr Bilder geknipst. In den nächsten Tagen warten also noch jede Menge Kanada-Beiträge auf euch. Doch erst einmal möchte ich kurz auf das blicken, was nun kommt: Unser Monat in New York City. Und an diese Stelle möchte ich euch einmal fragen: Welche Themen wünscht ihr euch von unserem Aufenthalt? Immerhin habe ich in den vergangenen Jahren schon sehr viel über den Big Apple geschrieben, hier geht es beispielsweise zu meinem New York City Guide. Was würdet ihr gerne wissen, welche Bilder sehen, auf welche neuen Themen freut ihr euch? Was soll ich ausprobieren, welche Erfahrungsberichte würden euch besonders interessieren? Danke für euer Feedback! Jetzt wünsche ich euch aber erst einmal viel Spaß mit meinen Kanada-Instagram-Impressionen!

————————

Time is flying! Our two weeks in Canada are already over. Now it’s time for a new adventure: New York City! By the way: What New York City content are you most interested in? But first I want to show you some Instagram pictures of my last two weeks. Have fun!

Kanada Instagram Diary und Erwartungen an New York City

Pancake-Party at Denny’s

Kanada Instagram Diary und Erwartungen an New York City

Weiterlesen »

Fashion

5 Basics – 50 Looks: Outfit 12

Auf meinem Laptop wartete noch ein letzter Look auf euch, den wir zuhause mit Zugriff auf meine gesamte Garderobe fotografiert haben. Ab sofort gilt es also, für die restlichen 38 (Hui, das sind ganz schön viele!) Outfits mit meiner Reisegarderobe auszukommen. Ihr dürft gespannt sein, ob ich das tatsächlich schaffe! Ich bin es auf jeden Fall (und ehrlich gesagt auch ein bisschen ängstlich … ).

————————–

One last outfit we have photographed at home (with access to my entire wardrobe). The next 38 (Puh … that’s a lot!) looks must therefore be styled with my small luggage. You may be curios …. and I’m a bit nervous…

Karo Rock Topshop Weiterlesen »