31
Mrz

Meine neue Sonnenbrille: Weiß oder bunt???

Und schon wieder schreibe ich über Sonnenbrillen … Von coolen Shades kann ich aber auch einfach nicht genug haben. Ich stehe total auf außergewöhnliche Exemplare und auf der Suche nach einem neuen „heißen Gestell“ bin ich gleich zweimal fündig geworden. Jetzt seid ihr gefragt: Cool und weiß von Marc Jacobs oder farbenfroh im Dégradée-Look von Balenciaga?


Credit: SAFILO


31
Mrz

Verlosung: Jerseytuch „My Shootingstar“ von Kathrin Kuhnert

Gestern haben wir euch die Designerin Kathrin Kuhnert im Interview vorgestellt, und heute könnt ihr bei uns ein echtes Highlight aus ihrer Kollektion gewinnen. Kathrin hat uns das Tuch „My Shootingstar“ in der Farbe „very berry“ zur Verfügung gestellt, und das freut uns natürlich sehr. Wie ihr gewinnen könnt? Voraussetzung ist, dass ihr Mitglied der Facebook-Fangruppe seid. (Wenn ihr noch kein Fan von Josie loves seid, dann könnt ihr hier beitreten.)
Sobald ihr Mitglied seid, schreibt an die Pinnwand der Fanseite „Ich möchte das Tuch gewinnen“! Ganz einfach, oder? Unter allen, die bis Donnerstag (also morgen!) um 24 Uhr teilgenommen haben, wird am Freitag morgen ein Gewinner gelost! Good luck!

Bild: Kathrin Kuhnert


31
Mrz

Men’s stuff: Sonnenbrillen!!!

Also Männer: Hier habe ich ein paar echt tolle Alternativen zu eurer geliebten Ray Ban (Nichts gegen eine Ray Ban, ich mag Ray Ban’s sehr gerne, aber die hat nun mal jeder!). Die meiner Meinung nach heißesten Kandidaten für den kommenden Sommer habe ich nachfolgend für euch zusammengestellt!

Alexander McQueen


Boss

Gucci

Marc Jacobs

Yves Saint Laurent

Bilder: Safilo


30
Mrz

Katzenvideo: Klappe, die Erste!

Eigentlich war ich gerade auf der Suche nach einem anderen Katzenvideo (Das folgt übrigens auch gleich!), als ich auf dieses herzallerliebste Exemplar gestoßen bin. Ich kann es mir nicht oft genug anschauen, obwohl ich eigentlich nicht der größte Katzenfan bin. Die Babykatze ist einfach zu süß! Aber schaut selbst!


30
Mrz

Interview mit Designerin Kathrin Kuhnert

Die sympathische Jungdesignerin Kathrin Kuhnert hat gerade ihre erste Kollektion auf den Markt gebracht. Im Fokus: Schals und Tücher! Uns hat sie im Interview verraten, an welchem Promi sie am liebsten mal einen ihrer Schals sehen würde und wo sie sich ihre Inspirationen holt.

Josie loves: Die meisten Designer entwerfen am liebsten Kleider. Wie kam die Idee, den Schwerpunkt der Kollektion auf Schals und Tücher zu legen?

Kathrin Kuhnert: Tücher sind wunderbar wandelbar und vervollständigen jedes Outfit. Was mir an Tüchern so gut gefällt ist genau diese Wandlungsfähigkeit und das damit verbundene Spiel, meiner Meinung nach macht das Mode aus.

Josie loves: Wie viele Schals und Tücher haben Sie in Ihrem privaten Kleiderschrank?

Kathrin Kuhnert: Mittlerweile ist es schon eine kleine Sammlung.

Josie loves: Wie würden Sie Ihren eigenen Stil beschreiben?

Kathrin Kuhnert: Casual chic aber immer mit dem besonderen Extra.

Josie loves: Was war Ihre größte Modesünde?

Kathrin Kuhnert: Latzhose (und ich kann es immer noch nicht glauben, dass man die jetzt wieder überall sieht…)

Josie loves: Kaufen Sie Ihre Kleidung lieber online oder in einer Boutique?

Kathrin Kuhnert: Sowohl als auch. Wobei ich das tolle Online Angebot immer mehr nutze.

Josie loves: Haben Sie ein Lieblingslabel?

Kathrin Kuhnert: Nicht nur eins….

Josie loves: An welchem Promi würden Sie gerne einmal einen Schal aus Ihrer Kollektion sehen?

Kathrin Kuhnert: Heike Makatsch

Josie loves: Wo holen Sie sich Ihre Inspirationen?

Kathrin Kuhnert: Überall, auf der Strasse, in Magazinen und alten Filmen… Alles kann Inspiration sein!

Josie loves: Wie kann man sich einen typischen Arbeitstag von Kathrin Kuhnert vorstellen?

Kathrin Kuhnert: Den typischen Arbeitstag gibt es nicht. Als Einzelunternehmerin und Mutter ist jeder Tag anders.

Josie loves: Wo sehen Sie sich und Ihr Label in 10 Jahren?

Kathrin Kuhnert: Soweit habe ich noch gar nicht geplant.

Die Kollektion von Kathrin Kuhnert gibt es übrigens im Onlineshop des Labels!


30
Mrz

Fünf Gründe, warum du unbedingt neue Klamotten für den Frühling brauchst!

Juhu, es wird Frühling und meiner Erfahrung nach sind die Frauen dieser Welt um keine Ausrede verlegen, weshalb man zu diesem speziellen Anlass unbedingt neue Klamotten braucht. Es ist ja nicht so, dass nicht bisher jedes Jahr – mal früher oder später – der Frühling gekommen ist. Hier mal eine kleine Auswahl, was man als Mann dann für tolle Ausreden hört:

  1. Irgendwie stand mir das im letzten Jahr noch besser.
  2. Die Farbe ist in diesem Jahr total out. Das trägt doch keiner mehr!
  3. Der Schnitt natürlich auch. Wer trägt jetzt noch den Trend vom LETZTEN Jahr?
  4. Meine Kollegin aus dem Büro hat jetzt genau das gleiche Teil. Das sieht ja so aus, als wären wir Zwillinge! Das geht doch mal gar nicht.
  5. Ich habe abgenommen/zugenommen und jetzt sitzt das überhaupt nicht mehr. So kann ich nicht rumlaufen!

Fallen Euch noch mehr Gründe ein? Dann her damit! Helft uns mit dem Sammeln für tolle Ausreden und eine neue Frühlingsgarderobe.


29
Mrz

Kurzfilm mit Christian Louboutin: “Dancer in a daydream”

Ein Künstler in der Schaffenskrise? Nein, wenn Christian Louboutin mit leerem Blick, den Kopf in die mit Bleistift bewaffneten Hände gestützt, in seinem Atelier am Schreibtisch sitzt, ist das keine Panik vor dem leeren Blatt.
Tatsächlich swingt der Schuhdesigner unserer Träume in Gedanken schon längst in originell-funkelnden Jazz-Schuhen über die Bühne, flirtet tänzelnd mit Glitzer-behigh-heelten 20er Jahre Beauties in Hotpants und skizziert – real in seiner Fashion-Werkstatt – ganz nebenbei den Schuh, mit dem er im Traum längst eine feurig rote Sohle hinlegt …
So also läuft das bei kreativen Schaffensprozessen …
Mehr davon auf Fashionair im Kurzfilm mit und über Christian Louboutin alias „Dancer in a Daydream”! Eine kleine Preview gibt es hier bei uns!


29
Mrz

Cowboy-Boots von Fornarina

Wenn ich diese Stiefel trage, starrt mir jeder auf die Füße. Die einen denken wahrscheinlich „Das sind die coolsten Stiefel, die ich jemals gesehen habe!“, die anderen „Oh, wie kann man nur so schreckliche Schuhe tragen!“. Ich habe noch nie für ein Kleidungsstück so viele Komplimente bekommen, aber auch noch nie so viele entsetzte Blicke geerntet. Doch egal, wie sehr meine Boots die Gemüter spalten: Ich liebe meine Stiefel. Und ich werde sie auch noch viele Jahre tragen. Denn irgendwie sind sie durch ihren natürlichen Used-Look noch viel stylischer geworden, nicht wahr?

Bild: Maximilian Glaser