30
Jun

Step Up 2 the Streets

httpvh://www.youtube.com/watch?v=vngJ1pWXYnU

Wie cool ist das denn? Ich komme total kaputt nach Hause, schalte vertrant den Fernseher ein und will nur noch still und leise auf meiner Couch vor mich hindösen. Ähm, sorry: Unserer Couch, vor mich hindösen – da sehe ich, dass “Step Up 2 the Streets” läuft. I love! War wohl nix mit schlafen. Ich will tanzen. Tanzen und immer nur noch tanzen …

Und weil’s so schön ist, gleich noch “Honey” obendrauf.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=6ltGHDsUOh8

Hat noch jemand Tipps für coole Tanzfilme? Ich finde ja auch “Center Stage” und “Save the last Dance” toll. Aber das sind dann doch wieder mal eher Ballett-Geschichten.


30
Jun

Eine wirklich tolle Frau: Crystal Renn

Beim Auf- und Umräumen unserer Wohnung ist mir hinter der Vitrine das Buch “Hungry” von Crystal Renn wieder in die Hände gefallen. Die Lebensgeschichte einer Frau, die immer wusste was sie will – und es irgendwann erreichte, obwohl sie sich auf dem Weg dorthin fast selbst verlor …

Ich finde Crystal Renn unglaublich bewundernswert. Nicht, weil sie es als kurvige Schönheit in den Model-Olymp geschafft hat. Sondern weil sie ihren Traum nie aufgab, bis sie ihn erreichte. Als die, die sie wirklich ist – und inzwischen auch sein will. Für mich absolut vorbildhaft!

httpvh://www.youtube.com/watch?v=KxISkQ1VJew&feature=related

Bild: Copyright (c) Heyne Verlag


29
Jun

Lesetipp! Das ZEITmagazin: “Ware Schönheit”

Das ZEITmagazin (eine meiner unangefochtenen Lieblingslektüren) beschäftigt sich unter anderem mit dem Phänomen Germany’s next Topmodel. Im Artikel steht nichts wirklich überraschend Neues, er ist aber dennoch absolut lesenswert. Allein des Schreibstils wegen. Also los: Die ZEIT in der guten alten Print-Variante holen und schmökern – oder im Netz danach fischen. Bin gespannt, was ihr dazu sagt.


29
Jun

Used-Jeans von Diesel

Dass ich eigentlich kein großer Fan von Jeans bin, habe ich schon mehrfach bekundet. Manchmal finde ich dann aber doch ein wirklich tolles Exemplar, bei dem ich meine “Eigentlich-finde-ich-Röcke-und-Kleider-viel-toller”-Einstellung kurzzeitig über Bord werfe. Dieses seltene Ereignis ist gerade wieder bei dieser Diesel Jeans eingetroffen: Toll geschnitten, in einer schönen Waschung und im Used-Look. Ich habe sie mir gerade online bestellt und kann es kaum erwarten, sie mit meiner liebsten Filippa K Bluse und High Heels zu kombinieren.

Bild: guna.de


28
Jun

Gewinnt ein süßes Armband von Little Mr Big

Was kommt raus, wenn man „Sex and the City“ und ausgefallenen Schmuck liebt? Ein Label mit dem Namen „Little Mr Big“. Die junge Mutter Svenja Groß suchte nach einer kreativen Aufgabe, der sie neben ihrem Vollzeit-Mama-Dasein nachgehen konnte. Ihre Idee war, bunte und detailreiche Armbänder für die kleinen Mr. Bigs, aber auch ihre schmuckbegeisterten Mütter zu machen. Geboren war „Little Mr Big“.

Alle Schmuckstücke werden liebevoll in Handarbeit gefertigt. Ich bin begeistert von den süßen Designs, und wenn ich auch keine Mum bin, trage ich doch täglich das Armband von meinem „virtuellen Baby“ Josie loves.


Ihr seid selbst Mum, sucht ein Geschenk für euren kleinen Neffen oder die beste Freundin, die gerade ein Baby bekommen hat? Oder ihr liebt einfach nur bunten Schmuck mit süßen Details? Dann ist das eure Chance: Hier bei uns könnt ihr ein Wunscharmband von Little Mr Big gewinnen. Schaut im Online-Shop von Little Mr Big vorbei und schreibt bis einschließlich Sonntag, den 4.Juli, einen Kommentar unter diesen Artikel, in dem ihr euer Wunscharmband aus dem Portfolio des Shops angebt. Good luck!

Bilder: Little Mr Big, Josie loves


28
Jun

Power Plate und Power Slim: Die zweite Woche

Die Fußball-WM begann, das Wetter war schön, ein Grillfest jagte das nächste, und am Wochenende feierte eine gute Freundin ihren Geburtstag, natürlich feuchtfröhlich: Ganz schön viele Versuchungen, denen ich in der zweiten Woche widerstehen musste. Aber ich war tapfer, immer! Naja, wenn ich ehrlich bin, fast immer. Beim Fußball konnte ich den verlockenden Chips nicht widerstehen, und beim Geburtstag habe ich ein Glas Sekt getrunken. Die Quittung für die Chips hatte ich tatsächlich schon kurz darauf: Der Gewichtsverlust war für zwei Tage eingestellt. Ob das jetzt tatsächlich an den Chips lag oder an einem anderen Vorgang in meinen Körper, das weiß ich nicht. Das schlechte Gewissen war auf jeden Fall riesengroß. Ansonsten lief alles super. Mein Körper gewöhnte sich an den Kohlenhydrat-Entzug, mein neues Power-Slim-Lieblingsessen wurde Proteinreis mit Garnelen, und die beiden Power Plate Einheiten wirkten sich auf meine Oberschenkel aus. Ich bildete mir ein (und hoffe natürlich, dass es tatsächlich so ist), dass sie schon straffer seien.
Das unpassende Outfit meines ersten Power Plate Trainings. Im Normalfall wird das Kleid durch die übliche Trainingskleidung ausgetauscht.

Am Ende dieser Woche probierte ich überschwänglich all die Kleidungsstücke an, die mir schon eine ganze Weile nicht mehr passten. In den Tiefen meines Schrankes gibt es ein besonders fieses Stück, und zwar eine Jeans, die mir nach meinem dünnen 19. Lebensjahr nie wieder passte: Hugo Boss, Jeansgröße 27. Von dem Gedanken, jemals wieder in diese Hose zu passen, hatte ich mich schon lange verabschiedet. Aus der kleinen Hoffnung heraus, dass ich es aber doch noch einmal tun würde, hatte ich sie aufgehoben. (Wie Frauen halt nun mal so ticken!) Und tatsächlich, der Knopf ging wieder zu. Wow, was für ein Ergebnis nach nur zwei Wochen. Neues Ziel: Die Jeans soll nicht mehr nur zugehen, sondern perfekt passen. Auch wenn ich so gut wie nie Jeans trage, ein tolles Gefühl wäre das trotzdem. Ich halte euch auf dem Laufenden!