06
Jan

Josie loves Jahresrückblick 2015: Juli – Dezember

Gestern hatte ich euch bereits ausführlich von dem ersten Halbjahr 2015 erzählt, heute möchte ich meinen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate mit dem zweiten Halbjahr beenden.

Juli

Anfang Juli stand natürlich die Berliner Fashion Week im Fokus, die ich allerdings vorzeitig abbrechen musste, da die kleine Josie operiert wurde. Da mich in den letzten Monaten viele von euch nach ihrem Zustand gefragt haben: Josie hat alles gut überstanden und ist munterer denn je. Mein Highlight des Monats: Eine Heißluftballonfahrt mit Carrera.

Josie loves Jahresrückblick 2015: Juli - Dezember


16
Jul

Hotel-Tipp in Berlin: Unser Fashion Week Zuhause – Das Adina Apartment Hotel Checkpoint Charlie

Während unserer Weltreise haben wir nur selten in Hotels oder Motels gewohnt, sondern so oft es ging Apartments gemietet. So gerne ich in einem Hotel mit Rundum-Service verwöhnt werde, so sehr weiß ich es auch zu schätzen, wenn ich mich in einer kleinen Wohnung so richtig „zuhause“ fühle, selbst kochen kann und auch sonst alles im Zimmer habe, was ich für das tägliche Leben brauche. In Kombination mit einigen Hotel-Vorteilen, wie beispielsweise einem Pool und einem Fitnessstudio (Wenn das Fitnessstudio im eigenen Haus ist, funktioniert „das mit dem Überwinden des inneren Schweinehundes“ bekanntlich viel besser) . In Australien haben wir das Modell der „Apartment Hotels“ schätzen gelernt, das ich bisher aus Europa noch gar nicht kannte.

Hotel-Tipp in Berlin: Unser Fashion Week Zuhause - Das Adina Apartment Hotel Checkpoint Charlie


11
Jul

Berlin Fashion Week: Lena Hoschek Sommer 2016

Nachdem wir mit Lena Hoschek in den vergangenen Saisons bereits nach Mexiko, Afrika, Russland und Italien reisten, ließ die Designerin uns bei ihrer Show am vergangenen Dienstag von einem Sommerpicknick in Frankreich träumen. Auf einer Wiese in der Provence tragen wir jede Menge Spitze, Blümchen im Haar und auf den Kleidern, verspielte Details , Puffärmel und Strohhüte. Immer in Kombination mit den für die österreichische Designerin so typischen, ultrafemininen Fifties-Schnitten mit Taillenakzentuierungen und weit schwingenden Röcken. Die Kollektion hat mir wieder einmal ausgesprochen gut gefallen und erinnert mich daran, dass es wirklich allerhöchste Zeit für die Anschaffung eines ersten Lena Hoschek Kleides wird. Die schwierige Frage ist nur: Welches?

Berlin Fashion Week: Lena Hoschek Sommer 2016


09
Jul

Erste Fashion Week Impressionen

Vor genau fünf Jahren war ich zum allerersten Mal auf der Berliner Fashion Week. Ich kann mich noch genau an den Zauber erinnern, als ich das große Zelt am Bebelplatz betrat und das erste Mal Fashion Week Luft (Mein allererster Post war übrigens dieser hier. Fragt mich nicht, warum ich dieses Bild damals für relevant hielt) schnupperte. Bei eben dieser Fashion Week vor fünf Jahren lernte ich auch meine liebste Susan kennen, ein halbes Jahr später Julia. Der Beweis, dass auf der Fashion Week nicht nur oberflächlicher Small Talk stattfindet, sondern auch enge Freundschaften entstehen können. Für mich die schönsten Erlebnisse, die ich mit der Berliner Fashion Week in Verbindung bringe. Während ich die ersten Saisons absolut jede Show besuchte, für die ich als Blog-Anfängerin eine Einladung ergattern konnte, schaue ich mir dieses Mal nur sehr wenige Fashion Shows an. Es gibt einige Lieblingslabels, auf deren Shows ich mich Saison für Saison freue. So zum Beispiel Lena Hoschek, die mich in fünf Jahren mit jeder einzelnen Kollektion begeisterte. So auch wieder vor zwei Tagen, als sie ihre vom romantischen Frankreich der Fünfziger Jahre inspirierten Designs für den Sommer 2016 zeigte. Die Fashion Week besteht natürlich nicht nur aus Fashion Shows, sondern auch aus vielen Präsentationen, Parties und guten Gesprächen mit Kollegen und Vertretern der Labels und Agenturen. Meine bisherigen Highlights: Die Sommerparty meiner Agentur COVER PR in der grandiosen Location Haubentaucher und ein Dinner mit Gina Tricot im Soho House. Bevor ich bald ausführlich von meinen Favoriten berichten werden, möchte ich euch heute ein paar Impressionen der ersten beiden Fashion Week Tage zeigen.

Erste Fashion Week Impressionen


07
Jul

Wochen-Update #9: Berlin Fashion Week

Ich sende euch liebste Grüße aus Berlin! Am späten Montagabend sind wir in der Hauptstadt angekommen, heute Vormittag startet die Berliner Fashion Week. Erster Programmpunkt am ersten Fashion Week Tag: Die Fashion Show von Lena Hoschek. Brandaktuelle News und Bilder gibt es wie immer auf Instagram. Bevor sich in den nächsten Tagen alles rund um den Modezirkus drehen wird, möchte ich euch noch von der vergangenen, sehr ereignisreichen Woche erzählen. Mein privates Highlight: Die Hochzeit meiner liebsten Carina im Odenwald. In einem idyllisch gelegenen Landhotel feierten wir am Samstag eine rundum perfekte Hochzeit und besuchten auf dem Heimweg am Sonntag noch für ein paar Stunden unsere Familie. Die Arbeitswoche zuvor verging wie im Fluge. Nachdem ich am Montagvormittag zusammen mit einigen Kolleginnen den neuen Origins-Counter in einer Frankfurter Douglas-Filiale eröffnete, feierte ich abends zusammen mit Olga auf der Movie Meets Media Party. Das Highlight der Arbeitswoche stand am Donnerstag auf dem Programm: Eine Heißluftballonfahrt mit Carrera. Ein ganz besonderes Erlebnis und ein weiterer Punkt, den ich auf meiner Bucket List abhaken konnte. Einen ausführlichen Bericht und jede Menge Bilder gibt es natürlich schon bald.

Wochen-Update #9: Berlin Fashion Week

 


01
Jul

Wochen-Update #8: Juli-Pläne

Diese Woche gibt es das Update nicht wie gewohnt am Montag, sondern ausnahmsweise erst zwei Tage später. Da ich momentan noch so viele Themen in der Pipeline habe und außerdem die Fashion Week direkt vor der Türe steht, möchte ich diese und nächste Woche mit den festen Thementagen pausieren (Regeln sind schließlich dafür da, gebrochen zu werden.). Nach der Fashion Week geht es wie gewohnt mit einem bunten Themenstrauß aus Reise, Beauty, Mode und Interior weiter. Doch zurück zum Wochen-Update:

Verliebt: … habe ich mich in einen Teppich. Nachdem die liebe Maddie auf Instagram ein Bild von einem traumhaft schönen Exemplar von Folkdays gepostet hat, waren sowohl Chris als auch ich sofort Feuer und Flamme für das Ethno-Modell, das ganz wunderbar in unser geplantes Wohnzimmer passt.Wochen-Update #8: Vorfreude, Fashion Week Planung


15
Jun

Montags-Update #7: Vorfreude, Tagträume und die Klicks der Woche

Inspiriert von der „Immer wieder Sonntags“-Kategorie meiner lieben Kollegin Karin gibt es das heutige Montags-Update ausnahmsweise einmal nicht in Textform, sondern in Stichworten. So war meine Woche:

Gefreut … habe ich mich letzte Woche über ein tolles Überraschungsfrühstück bei meiner Agentur COVER PR in Landsberg, Erdbeeren, die im Juni einfach am besten schmecken, hübsche Schnäppchen-Pfingstrosen im Blumen Outlet am Stachus und gaaaanz viel Sonne am Wochenende. Ihr wisst ja, die Sache mit den kleinen Dingen …

Geträumt … Hach ja, die Malediven. Ich kann immer noch nicht glauben, dass meine Erinnerungen an dieses wunderschöne Fleckchen Erde wirklich real sind. Wie gerne ich an den Flughafen fahren und in den nächsten Flieger Richtung Malé steigen würde …

Niyama Maldives Hotel


23
Mrz

Ich vermisse die Mode!!!

An dieser Stelle, und das kurz vor dem Ende unserer Weltreise, einmal ein Geständnis: Ich vermisse die Mode in meinem Leben. So, sooo sehr! Klar, momentan stehen anderen Dinge im Vordergrund und eigentlich sollte ich an das Thema Styling gar nicht erst denken. Aber wie kann man etwas, das man so sehr liebt, einfach ausschalten? Einfach ignorieren? Ich kann es nicht! Diese Saison war die erste seit vielen Jahren, in der ich keine Fashion Week besucht habe. Obwohl ich eine grandiose Zeit an wunderschönen Orten hatte, habe ich dennoch teilweise sehnsüchtig die Bilder meiner Kolleginnen angeschaut. Natürlich nicht immer, aber immer wieder mischte sich zwischen die Freude über diese wundervollen Reiseerlebnisse die Sehnsucht nach meinem Kleiderschrank. Und so traurig ich darüber bin, dass dieses große Abenteuer bald enden wird, so sehr freue ich mich darauf, bald wieder auf meine volle Garderobe zugreifen zu können. Natürlich ist es großartig, morgens nur in den Bikini, ein kurzes Kleidchen und Flip Flops zu schlüpfen. Aber manchmal möchte man einfach „mehr“. Ich freue mich auf unnötigen Schnickschnack. Auf all die Dinge „die man nicht unbedingt braucht, aber eben zum Outfit trägt, da sie einfach schön sind“. Auf Mäntelchen, Statement-Ohrringe und natürlich meine geliebten High Heels. Auf das Kombinieren, auf Vielfalt, auf modische Extravaganzen. Ich freue mich darauf, nicht mehr „weil es halt am praktischsten ist“ zu Jeans Shorts und Shirt zu greifen, sondern wieder unpraktische, aber dafür umso schönere Kleidung zu tragen. Natürlich nicht jeden Tag. Aber eben dann, wenn ich darauf Lust habe. Ganz besonders freue ich mich darauf, der Mode wieder einen großen Platz hier auf dem Blog einräumen zu können und Outfit-Inspirationen mit euch teilen zu können. Wenn ich wieder sagen kann „Josie loves ist ein Modeblog“, ohne im nächsten Moment zu denken „Hm, naja, eigentlich ist es ja aktuell gar kein Modeblog … “

COMO Shambhala Estate Josie loves 2015