22
Jul

„Difference Maker“ – Der Clinique Unterschied: Nazan Eckes im Interview

Kann eine einzige Person einen Unterschied bewirken? Ein ganz großes JA! Egal ob im privaten Umfeld, im Freundes- und Familienkreis, oder aber mit dem Engagement bei einem Charity Projekt. Schon kleine Gesten, ein paar Stunden Zeit für ein geliebten Menschen oder ein soziales Projekt können eine Veränderung bewirken. Im Rahmen einer neuen, globalen Kampagne möchte Clinique Frauen genau dazu auffordern, sich zu engagieren, selbst initiativ zu werden und anderen zu helfen. Auch eine kleine Veränderung kann eine große Wirkung mit sich bringen. Für das Projekt hat die Marke sechs großartige Powerfrauen aus aller Welt gewonnen: Schauspielerin Gina Rodriguez, Olympiasiegerin Victoria Pendleton, Schauspielerin Erendira Ibarra, Model Jessica Nkosi, Schauspielerin Ning Chang und Moderatorin Nazan Eckes. All diese Frauen engagieren sich für soziale Projekte und erzählen im Rahmen der Kampagne von den Hürden, die sie selbst in ihrem Leben überwinden mussten. Clinique ist überzeugt, dass eine einzige Frau ein Difference Maker sein kann. Am Dienstag wurde bei einem Presseevent im Bayerischen Hof in München die Kampagne gelauncht. Eine wundervolle Ermutigung an uns Frauen, das Beste aus unserem Leben zu machen und unsere Mitmenschen dabei zu unterstützen, dies ebenfalls zu tun. Ich durfte Botschafterin Nazan Eckes zum Interview treffen und sprach mit der sympathischen Moderatorin über ihre Jugend in Deutschland als Tochter türkischer Eltern, ihr Engagement für bessere Bildung und über das, was einen Difference Maker ausmacht.

„Difference Maker“ - Der Clinique Unterschied: Nazan Eckes im Interview


04
Mai

Der Guhl Stylingtag in Berlin

Ihr erinnert euch sicherlich noch an das Guhl Gewinnspiel, das ich im März gepostet hatte. Hauptgewinn war ein Kurztrip nach Berlin, inklusive eines professionellen Stylings, das anschließend bei einem Fotoshooting festgehalten wurde. Am 23. April machte ich mich in die Hauptstadt auf, um nicht nur die glücklichen Gewinnerinnen, sondern auch Guhl-Stylistin Manuela Kopp zu treffen. Das Shooting fand im Studio Cherié in Neukölln statt, und auch ich kam in den Genuss eines Stylings.

Der Guhl Stylingtag in Berlin


01
Feb

Montags-Update #38

Pünktlich zum Wochenbeginn habe ich ein neues Update für euch. Mit den Erlebnissen der letzten, aber auch ein paar Ausblicken auf die bevorstehende Woche.

Erlebt: Nach einem leider viel zu kurzen Trip nach London verbrachte ich den schönsten Abend der Woche mit John Frieda in Berlin. Um den Relaunch der Marke gebührend zu feiern, gab sich das Team unglaublich viel Mühe und stellte ein exklusives Dinner mit ganz viel Liebe zum Detail auf die Beine. Eines der Highlights: Ein kleines Privat-Konzert der Hamburger Band JOCO. Wunderschöne Indie Pop Songs, die ihr euch unbedingt einmal anhören solltet (Zum Beispiel hier). Nachdem ich bereits auf zahlreichen Termin im berühmt-berüchtigten Soho House war, durfte ich von Mittwoch auf Donnerstag erstmals dort übernachten.

Zimmer Soho House Berlin


02
Dez

Ein duftendes Weihnachtsgeschenk: Prodigieux® Le Parfum von Nuxe

Es ist kein Geheimnis: Ich liebe Düfte! Niemals würde ich das Haus verlassen, bevor ich nicht ein Parfum aufgetragen habe. Doch es muss keineswegs täglich ein intensiver Duft sein. Manchmal darf es auch dezent sein, insbesondere beim Reisen. Meinen aktuellen Favoriten, der mich bereits nach Marrakesch und Kitzbühel begleitete, möchte ich euch heute vorstellen: Prodigieux® Le Parfum von Nuxe.

Ein duftendes Weihnachtsgeschenk: Prodigieux® Le Parfum von Nuxe


15
Jul

Berlin Fashion Week: Backstage bei Laurèl

Ich liebe es, vor einer Show Backstage beim Styling der Models zuzusehen, in den Trubel einzutauchen, Hair-Stylisten und Make-up-Artisten über die Schulter zu schauen. So freute ich mich auch über die Einladung von Laurèl, rund zwei Stunden vor der Show Backstage Boris Entrup und seine Crew beim Kreieren der Looks zu beobachten. Schon beim ersten Blick in den Backstagebereich entdeckte ich ein bekanntes Gesicht: Die hübsche Brasilianerin Jana Ina Zarrella, die als Star-Model für die Show gebucht war.

Jana Ina Zarrella Backstage Laurèl


13
Jul

Gewinnt einen 50-Euro-Dessous-Gutschein und ein professionelles Bra-Fitting im Triumph-Store eurer Wahl

Am Mittwochvormittag traf ich in der Beauty & Fashion Lounge Christina Käßhöfer, Head of Brands bei Triumph, zum Interview. Was sie mir über die neuen Wäschetrends und Innovationen des Labels erzählte, verrate ich euch in den nächsten Tagen. Die wichtigste Message jedoch vorab: Ein perfektes Darunter ist mindestens genauso wichtig wie das schöne Darüber.

Triumph Winter 2015


29
Apr

#Smilestorm: Josie loves im Interview auf Glamour.de

Heute möchte ich noch einmal auf die Smilestorm-Aktion der deutschen Glamour aufmerksam machen. In einem kleinen Interview auf Glamour.de spreche ich über das Thema „Hating im Internet“, über eigene Erfahrungen und darüber, wie ich mit diesem Thema umgehe. An dieser Stelle muss ich auch einmal sagen, dass ich es wirklich schade finde, dass manche Bloggerkollegen diese Aktion in den falschen Hals bekommen haben. Es geht keineswegs darum, dass sich im Blogbereich jeder lieb haben soll und wir Blogger und nur positive Kommentare von unseren Lesern wünschen. Ich kann hier nur von mir sprechen, aber bei mir ist konstruktive Kritik IMMER willkommen. Bei der Aktion geht es nicht darum, Kommentare wie „Das Kleid steht dir überhaupt nicht!“ und „Ich finde nicht gut, was du hier geschrieben hast!“, zu unterbinden. Das Feedback der Leser ist immer wichtig, auch wenn es negativ ist. Es geht bei der Aktion #Smilestorm um blanken Hass, bei dem Blogger Kommentare wie „Geh sterben!“ und jede noch so schlimme Beleidigung ertragen müssen, die man sich vorstellen kann. Und nein, es ist nicht konstruktiv, wenn man einen Kommentar wie „Ich hoffe, du erstickst irgendwann an deiner Arroganz!“ bekommt. Wie steht ihr eigentlich zu dem Thema? Wann hört für euch konstruktive Kritik auf, wann fängt der Hass an? Hier könnt ihr übrigens das ganze Interview lesen!

#Smilestorm: Mein Interview auf Glamour.de