26
Apr

Mein Hochzeitsgast-Look

Was hatten wir (oder viel eher das Brautpaar) für ein Glück am vergangenen Freitagabend! Das Wetter war ein Träumchen und erlaubte eine Hochzeitsfeier, die zum größten Teil im Freien stattfand. Ich hatte mich dank eurer Entscheidungshilfe für das hübsche Spitzenkleid von mint&berry entschieden und konnte es sogar ohne Jacke (Lediglich zu späterer Stunde schlüpfte ich in meinen neuen Trench Coat) tragen. Dazu kombinierte ich pinkfarbene Heels, das passende Täschlein von Jimmy Choo und in den letzten Sonnenstunden des Tages noch eine verspiegelte Sonnenbrille von Dior. Das Kleid werde ich euch sicherlich schon bald in einer Alltagskombi vorstellen. Zum Beispiel meine geliebten Leo-Espadrilles kann ich mir sehr gut dazu vorstellen.

Mein Hochzeitsgast-Look


19
Apr

Am Strand von Kommetjie

Heute gibt’s eine Blog-Premiere! Denn ich zeige euch ein weiteres Südafrika-Outfit nicht (nur) in Foto-, sondern erstmals auch in Videoform. Inklusive einiger Impressionen von unserem grandiosen Haus in Kommetjie mit direktem Strandzugang. Doch zurück zu meinem Outfit. Ich hatte euch einen sommerlichen Look mit meinem neuen Kleid von Diya versprochen, hier kommt er. Die Tasche stammt von Codello, die Sonnenbrille von Fendi, der Badeanzug von Conleys Beach. Highlight des Looks ist das wunderschöne Haarband, das Designerin Irina Kaschuba mit ihrem Label IKA BABEL für Guhl entworfen hat. Das Band ist wendbar und kombiniert Rottöne aus der Farbfamilie der Goji-Beere (angelehnt an die Color Schutz und Pflege Linie von Guhl) mit der Pantone Trendfarbe des Jahres „Rose Quartz“. Das Band kombiniert Bio-Jersey mit recyceltem Leder. Ab Mai könnt ihr das Haar-Accessoire exklusiv auf ihrer Website shoppen.

Am Strand von Kommetjie


14
Apr

Golden Hour

Heute möchte ich euch einmal einen glamourösen, aber dennoch lässigen Abendlook zeigen, den wir kurz vor dem Sonnenuntergang – der sogenannten „Golden Hour“ – fotografiert haben. Sowohl das Oberteil, als auch der lange Rock stammen von MAX&Co., Sonnenbrille und Schuhe von Jimmy Choo. Für mich ist jetzt leider Koffer packen angesagt, denn gleich fahren wir zurück nach Kapstadt, wo wir in den Flieger nach Johannesburg steigen werden. Ein paar Stunden später geht es dann über Nacht weiter nach Frankfurt. 21 Stunden Reise, auf die ich ehrlich gesagt ganz und gar keine Lust habe. Aber wer die schönsten Orte dieser Welt sehen möchte, der muss auch in den „Nervige Wartestunden am Flughafen“-Apfel beißen, nicht wahr? Hier hatte ich euch übrigens einmal meine Tipps für Langstreckenflüge zusammengeschrieben. So, mein Koffer wartet. Bis bald, ihr Lieben!

Golden Hour


08
Apr

Unser Zuhause in Kapstadt

Wir haben insbesondere während unserer Weltreise in unglaublich vielen Wohnungen und Häusern (Meiner Meinung nach so viel schöner als ein klassisches Hotel oder Hostel) gewohnt und viele außergewöhnliche Unterkünfte kennengelernt, aber noch nie war ich so geflasht wie in dem Moment, als wir am späten Montagabend unser Zuhause auf Zeit in Camps Bay betraten. Eine riesige Suite, die wie ein Bungalow auf einer großen Villa liegt (Klingt kompliziert, aber auf einem der Bilder erkennt ihr, was ich meine), inklusive Pool und riesiger Dachterrasse. Hättet ihr Lust auf eine kleine Home Story?

Unser Zuhause in Kapstadt


06
Apr

Erste Impressionen von unserer Safari im Krüger National Park

Einen ausführlichen Bericht, in dem ich auch auf unsere Lodge und die Safari-Planung eingehen möchte, werde ich posten, sobald wir wieder in Deutschland sind (und mich kein Strand davon abhält, mehrere Stunden am Tag am Laptop zu sitzen). Aber erste Impressionen von unserem verlängerten Safari-Wochenende möchte ich bereits heute mit euch teilen. Vorhang auf für ein paar tierische Lieblingsbilder.

Erste Safari Impressionen


05
Apr

Mein Safari-Look

Auch wenn das Thermometer im Krüger Nationalpark aktuell tagsüber auf über 35°C steigt, so sollte man bei einer Safari-Tour immer die Arme und Beine bedecken, um sich vor den Moskitos zu schützen. Mein liebster Safari-Look: Ein leichtes Leinen-Shirt von EDITED x Lena Terlutter, eine luftige Hose von Conleys Blue und meine Espadrilles von La Palmerie. Das Muster der Hose kommt der ein oder anderen von euch sicherlich bekannt vor. Vor kurzem hatte ich euch bereits den passenden Kimono gezeigt. Beide Stücke sind sofort zu Lieblingen avanciert, sodass ihr sie hier auf dem Blog sicherlich nicht zum letzten Mal gesehen habt.

Mein Safari-Look


27
Mrz

Hallo Frühling!

„Jetzt hat sie ihr Jeansprojekt abgebrochen, und dann sieht man sie fast nur noch in Boyfriend-Jeans“, wird sicherlich die ein oder andere von euch denken. Wenn ich ehrlich bin, weiß ich momentan nicht so recht, wie ich modisch mit der Übergangszeit umgehen soll. 14°C sind noch zu frisch für ein Kleid mit nackten Beinen, aber auf Strumpfhosen habe ich so gar keine Lust mehr. Tja, und irgendwie lande ich deshalb momentan immer wieder bei der Jeans. Doch heute steht natürlich nicht meine Jeans im Fokus, sondern mein brandneuer Kimono mit Ikat-Muster von Conleys Blue. Dazu kombiniere ich ein weißes Top, meine geliebten Leo-Sandalen, Hippie-Accessoires und besagte Boyfriend-Jeans (Die ich schon nächste Woche gegen eine Shorts austauschen werde. Juhu!).

Hallo Frühling!


13
Mrz

Ein Sonntagslook

Ich verspreche euch, dass es ganz bald wieder mehr Outfits auf Josie loves geben wird. Der Frühling ( sprich: „besseres Wetter“ alias „bessere Fotobedingungen“) steht schließlich unmittelbar vor der Türe und spätestens ab Südafrika kann ich wieder mehr als nur einen Look pro Woche auf dem Blog zeigen. Generell würde mich einmal interessieren: Gibt es hier auf Josie loves eine Kategorie, die ich ausbauen soll? Wollt ihr zu einem bestimmten Thema mehr lesen? Gibt es im Gegenzug einen Themenbereich, der euch eher weniger interessiert? Ich freue mich wie immer sehr über Feedback!

Ein Sonntagslook