16
Aug

Happy Birthday, HALLHUBER Online Shop!

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht! Ich kann mich noch so gut an den Post erinnern, in dem ich euch von dem brandneuen HALLHUBER Online Shop berichtet habe, und nun sind schon wieder fünf Jahre vergangen. HALLHUBER ist nach wie vor eine meiner absoluten Lieblingsmarken. Ich mag den gelungenen Mix aus aktuellen Trends und zeitlosen Klassikern. In meinem Kleiderschrank befinden sich viele Stücke, die mich schon seit Jahren begleiten.

Happy Birthday, HALLHUBER Online Shop!


02
Mrz

Im Showroom von Diane von Furstenberg in New York City

Ich will einmal ganz ehrlich sein: Neue Kollektionen schaue ich mir viel lieber in einem Showroom als auf einem Laufsteg an. Natürlich sind die großartig inszenierten Fashion Shows von den ganz Großen wie Chanel oder Louis Vuitton (Ich erinnere mich zu gerne an die wundervollen Gesamtkunstwerke, die Marc Jacobs für Louis Vuitton errichtete, und fühle mich immer noch sehr geehrt, dass ich bei drei seiner Shows dabei sein durfte), immer etwas ganz Besonderes. Aber im Normalfall gibt es bei einer Fashion Show nicht wie beispielsweise bei Tommy Hilfiger vor zwei Wochen ein Kreuzfahrtschiff als Location, sondern einen ganz klassischen Runway ohne Schnickschnack, auf dem die Models auf und ab laufen. Man sieht die Looks im Ganzen, aber Details sind maximal nur aus der Front Row gut erkennbar. Im Showroom kann man stattdessen die Kleidungsstücke berühren und meist sogar anprobieren, die kostbaren Materialien fühlen und jedes kunstvoll gearbeitete Detail erkennen. Außerdem hat man bei sogenannten Re-Sees (Die Kollektionen werden der Presse nach der Fashion Show noch einmal präsentiert) und Press Days immer die Möglichkeit, sich ausführlich mit den Machern der Marke zu unterhalten und potentielle gemeinsame Projekte zu besprechen. In New York habe ich unter anderem den Showroom von Diane von Furstenberg im Meatpacking District besucht, um mir die brandneue Kollektion anzusehen.

Im Showroom von Diane von Furstenberg in New York City

Ich schreibe bewusst nicht „Fall/Winter 2016/2017“, auch wenn es sich um die Kollektion für das Sprätjahr 2016 handelte. Denn eines ist neu: Einige Stücke kann man bereits jetzt kaufen. In der Modewelt geschieht gerade der wohl größte Wandel der letzten Jahre, ja Jahrzehnte. Die klassischen Saisons sind passé. Alles wird schneller, greifbarer, passt sich an das Blitz-Tempo der Social Media Kanäle an. Neue Kollektionen sind auf dem Laufsteg zu sehen und der Konsument kann sie SOFORT kaufen. Internationale Topmarken wie Burberry, Michael Kors und nun auch Diane von Furstenberg machen es vor, und ich bin mir sicher, dass (fast) alle Designer nachziehen werden. Ich freue mich sehr über diese Entwicklung. Denn meiner Meinung nach ist das Konzept, Kollektionen fast ein Jahr im Vorfeld zu zeigen, in der heutigen Zeit völlig überholt und eine Änderung längst überfällig.

Doch zurück zu Diane von Furstenberg. Wer das sogenannte Studio (ein großer, loftartiger, zweistöckiger Showroom) im Meatpacking District betritt, dem sticht sofort ihr Motto in Form von großen, pinkfarbenen Leuchtbuchstaben ins Auge „Feel like a woman. Wear a dress!“

Im Showroom von Diane von Furstenberg in New York City


05
Nov

Im Showroom von MCM: Meine Highlights aus der Sommerkollektion 2016

Momentan finden in München wieder die Press Days statt. Zahlreiche Agenturen und Labels zeigen in ihren Showrooms die Sommerkollektionen für das kommende Jahr und schüren die Vorfreude auf die warme Jahreszeit. Vergangene Woche lud MCM in den Showroom und – Surprise, Surprise – traf mit der neuen Kollektion bei mir wieder einmal voll ins Schwarze. Wusstet ihr, dass MCM im nächsten Jahr schon den 40.ten Geburtstag feiert? Vor vier Jahrzehnten erblickte das Label im schönen München das Licht der Welt und wuchs zum weltweit erfolgreichen Unternehmen. Dieses Jubiläum wird natürlich gebührend gefeiert. Die Sommerkollektion 2016 ist von zahlreichen MCM-Klassikern inspiriert. Unter dem Motto „Disco Days“ erwarten uns funkelnde, detailverliebte Stücke. Klassiker im modernen Gewand, sowie zahlreiche neue Bags. Natürlich ist auch der beliebte Hasenanhänger in ein Disco-Outfit geschlüpft. Welches Modell gefällt euch am besten? Ich persönlich kann mich so gar nicht entscheiden …

Im Showroom von MCM: Meine Highlights aus der Sommerkollektion 2016


11
Mai

Montags-Update #2 – Unsere erste Woche in München

Seit mittlerweile zehn Tagen sind wir zurück in München, und so langsam kann ich die Frage „Na, habt ihr euch schon akklimatisiert?“ mit „Ja“ beantworten. Die ersten Tage in der neuen, alten Heimat vergingen wie im Fluge. Ich habe nicht nur viele liebe Freunde und Blogger-Kollegen wiedergetroffen, sondern auch schon einige spannende Termine wahrgenommen. Mittwochabend besuchte ich zusammen mit Olga einen Charity Cocktail von Jimmy Choo und DKMS, im Showroom von Hallhuber durfte ich die brandneue, sowie die kommende Kollektion bewundern.

Jimmy Chor und DKMS Cocktail in München


12
Nov

Impressionen aus dem New Yorker MCM Showroom: Die Sommerkollektion 2015

Während unseres New York Aufenthalts im Sommer luden uns unsere lieben Freunde von MCM in den New Yorker Showroom des Accessoire-Labels ein. Und dort wartete nicht nur das bezaubernde US-Team auf uns, sondern auch die brandneue Sommerkollektion. Die war zu diesem Zeitpunkt noch so nigelnagelneu, dass sie nicht einmal der Presse präsentiert wurde, und deshalb konnte ich euch die zahlreichen Bilder im September auch noch nicht zeigen. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude und deswegen freue ich mich riesig, euch heute die neue Kollektion zeigen zu dürfen. Denn für den Sommer 2015 hat sich MCM so viele Highlights einfallen lassen, dass ich mich beim besten Willen nicht für ein Lieblingsmodell entscheiden kann. Hätte mir einmal jemand gesagt, dass ich mich in eine gelbe Tasche mit pinkarbenem Giraffenmuster verlieben würde, hätte ich denjenigen wohl für verrückt erklärt. Eben genau diese Umsetzung von MCM finde ich aber einfach großartig! Genauso wie die dezenteren Pastellmodelle. Im Sommer 2015 gibt es nicht nur viele spannende Muster und Farbkombis, sondern auch einige neue Formen. Weiterentwicklungen der Klassiker, aber auch ein paar brandneue Modelle. Die Kollektion ist sehr vielfältig, elegante Klassiker treffen auf junge, frische Designs. Wie gesagt: Ich persönlich kann und möchte mich beim besten Willen auf kein Lieblingsmodell festlegen. Ihr vielleicht?

Impressionen aus dem New Yorker MCM Showroom: Die Sommerkollektion 2015


22
Jan

Hallo SIR OLIVER!

Na, erinnert ihr euch noch an meinen Post über den mysteriösen SIR OLIVER? Am Samstag wurde das Geheimnis im Rahmen der „Shop the Runway“ Show von Fashion ID endlich gelüftet. Einige von euch hatten schon richtig getippt: Bei SIR OLIVER handelt es sich um eine neue (alte) Premium-Marke von s.Oliver. Im Jahr 1969 eröffnete Firmengründer Bernd Freier die erste SIR OLIVER-Boutique in seiner Heimatstadt Würzburg, mit einem neuen Konzept startet SIR OLIVER 1969 im Frühjahr/Sommer 2014 wieder durch. Die Idee hinter der Marke: Individualität, Trends und Stilsicherheit zu vereinen. Uns erwartet eine feminine Kollektion mit hochwertigen Materialien wie Seide und cleane Schnitte, gepaart mit raffinierten Details. Mein persönliches Highlight: Die Mäntel! Ihr wisst ja, dass ich eine Schwäche für Sommermäntel habe, und so verliebte ich mich im Showroom vor einigen Wochen gleich in dieses Exemplar. Auch das Modell, das Luisa Hartema am vergangenen Samstag vorführte (genauso wie das Kleid darunter), begeisterte mich. Auf dem Runway in Berlin wurde nur eine kleine Selection gezeigt, es lohnt sich also, demnächst einmal nach weiteren Stücken (Zum Beispiel bei Peek & Cloppenburg) Ausschau zu halten, denn SIR Oliver zieht schon bald in die Läden ein. Wie gefallen euch die ersten Looks?

Hallo SIR OLIVER!


27
Nov

Im Showroom von ginatricot: Die Sommerkollektion 2014

Ich bin mittlerweile 27 Jahre alt. Warum ich mit dieser Aussage einen Artikel über einen Showroom-Besuch einleite? Weil ich damit erklären möchte, dass ich mich modisch lange nicht mehr von jeder Marke angesprochen fühle, die mich vor fünf Jahren (teilweise auch nur einem) noch hellauf begeisterte. Das beste Beispiel ist wohl der neue Forever21-Store in München, mit dessen Sortiment ich mich beim ersten Besuch vor ein paar Wochen nicht mehr wirklich identifizieren kann. Aber klar, ich bin keine 21 mehr und gewisse Schnitte/Muster/Looks passen einfach besser zu jungen Mädels. Das ist ja auch gut so, denn es wäre ja auch wirklich furchtbar, wenn wir uns unser Leben lang gleich kleiden würden, nicht wahr? Doch zurück zu ginatricot, und weshalb ich ausgerechnet hier über das Altern philosophiere. Auch ginatricot war eine Marke, von der ich mich im letzten Jahr nicht mehr wirklich angesprochen fühlte. Zu girly, zu jung war die Kollektion. Dennoch besuchte ich gestern gespannt den Showroom, schließlich ist es in letzter Zeit oft genug passiert, dass mich eine Marke, die ich (für mich) bereits abgeschrieben hatte (Bestes Beispiel ist hierzu C&A, dazu bald mehr!), plötzlich wieder packte. Zum Glück! Denn was ich im Showroom sah, begeisterte mich. So richtig! ginatricot überzeugt im Sommer 2014 mit einer sehr erwachsenen Kollektion, in der man ganz klar die skandinavische Herkunft des Labels erkennt. Uns erwarten feine Strickpullover mit raffinierten Details, Spitze, zarte Tops mit Spaghettiträgern, außergewöhnliche Prints, süße Bikinis und ganz großartige Sonnenbrillen. Meine Highlights? Puh, da gibt es einige! Ein feiner, schwarzer Mantel (hier seht ihr ein Tragebild von Julia), ein Pullover mit Spitzenborte, ein transparentes Top mit Spitze und Schößchen, die Statement-Colliers und jede Menge extravagante Sonnenbrillen. Ich freue mich auf den kommenden Sommer!

Im Showroom von ginatricot: Die Sommerkollektion 2014


13
Nov

Im Showroom von Luxottica: Die Sonnenbrillen-Highlights von Prada, Dolce & Gabbana, Miu Miu und Ray-Ban für den Sommer 2014

Was macht man als Sonnenbrillen (und Sommer!)-Junkie an einem kühlen Spätherbst-Tag besonders gerne? Richtig, die neuen Sonnenbrillen-Kollektionen für den Sommer 2014 ansehen. Und dabei ein wenig von Sonne, Strand und Meer träumen … Nachdem ich den Luxottica Press Day vor ein paar Wochen leider verpasst hatte, freute ich mich sehr, als ich gestern beim Agentur Pressetag von Stiljaeger noch einen Blick auf die neuen Kollektionen von Miu Miu, Chanel, Prada und Dolce & Gabbana werfen konnte. Natürlich habe ich wieder einmal einige Highlights entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Wie bereits in den letzten Saisons begeisterte mich Dolce & Gabbana besonders. Auch im Sommer 2014 wird Gold eine große Rolle spielen. Für die Golden Leaves Collection wurden Blattgoldstücke in das Gestell eingearbeitet. Jedes Modell ist ein Einzelstück, da die Musterung bei jeder Brille variiert. Ebenfalls wunderschön: Ein Cat Eye Modell mit detailverliebten, mit Blumen besetzten und ebenfalls goldfarbenen Bügeln.

Im Showroom von Luxottica: Die Sonnenbrillen-Highlights von Prada, Dolce & Gabbana, Miu Miu und Ray-Ban für den Sommer 2014


08
Nov

H&M Spring 2014: Jeansjacken-Liebe

Bevor ich mich gestern in den Flieger nach Hamburg setzte, flitzte ich noch kurz im Münchner H&M Showroom vorbei, um mir die Kollektion für das kommende Frühjahr anzuschauen. Mein persönlicher Favorit: Eine Jeansjacke im Nineties-Look mit komplett bestickter Rückseite. Ich freue mich schon sehr, wenn dieses heiße Teil im März 2014 in die Läden kommt. Ihr auch?

——————–

My personal favorite of the new H&M spring 2014 collection: a nineties-look denim jacket with a embroidered back. I’m looking forward to March 2014, when it will hit the stores. You too?

H&M Spring 2014: Jeansjacken-Liebe