19
Jul

Berlin Fashion Week: Laurèl Sommer 2015

Nachdem mich Backstage bereits das Make-up begeisterte, Designerin Elisabeth Schwaiger im Interview mit einem Kurz-Ausblick auf den “Bohemian Summer” von Laurèl die Vorfreude geschürt hatte, und ich kurz vor Beginn mein Lieblingsmodel Bar Refaeli unter den Gästen erspähte, war ich sehr gespannt auf die Show des Labels.

“On behalf of the Laurèl crew, we wish you a very pleasant flight to our Bohemian Summer Islands. Thank you, for choosing Laurèl airways. Bon voyage!”

Noch bevor das erste Model den Runway betrat, begann die Newcomer Band The Majority Says zu performen. Nachdem wir die schwedische Band bereits im Januar bei der Michalsky StyleNite kennengelernt hatten und seitdem die Songs rauf und runter hörten (Hier könnt ihr euch meinen Lieblingssong “Run Alone” anhören.), freute ich mich riesig über dieses Mini-Konzert.

Berlin Fashion Week: Laurèl Sommer 2015


14
Jul

Berlin Fashion Week: Ioana Ciolacu Sommer 2014

Beim Designer for Tomorrow Award am späten Mittwochnachmittag gab es ein echtes Novum: Vor der Award-Show mit den fünf Finalisten zeigte die letztjährige Gewinnerin, Designerin Ivana Ciolacu, ihre Kollektion für den Sommer 2015. Und diese begeisterte direkt mit dem ersten Look, einem pfirsichfarbenen Midikleid mit Vogelprint. Eine sehr, sehr tragbare und dennoch besondere Kollektion, die mit zarten Farben wie Creme, Apricot, Pfirsich und klassischem Schwarz, feinen Stoffen wie Seide und Leder, und raffinierten Details überzeugte. Meine Highlights: Besagtes erstes Kleid, die Looks mit ausgestanztem Lochmuster (die allerdings in einer etwas “softeren” Version in die Läden kommen sollten) und ein Seiden-Bustierkleid mit gespiegeltem Raben-Print. Eine spannende Alternative zu all den niedlichen Vögelchen, die wir sonst auf unserer Kleidung tragen.

Berlin Fashion Week: Ioana Ciolacu Sommer 2014 Kleid Vögel


14
Mrz

SIR OLIVER Spring/Summer 2014

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie unendlich glücklich ich bin, dass die kalte Jahreszeit rum ist, wir eeeeeeeendlich auf Strumpfhosen verzichten können und dafür Sandalen tragen dürfen. Luftige Sommerkleidchen, braungebrannte Haut, und das am besten in Kombination mit Sommer, Sonne, Strand und Meer. Und da wären wir auch schon bei der neuen SIR OLIVER Kampagne mit  Topmodel Katrin Thormann, die an der traumhaft schönen Côte d’Azur entstanden ist und unendlich Lust auf  einen Bootsausflug mit XXL-Hut und luftigem Kleid macht. In den letzten Wochen hatte ich euch einige Stücke der neu gelaunchten Labels SIR OLIVER gezeigt, Bilder von der Fashion Week, sowie zwei von mir gestylte Looks. Abrunden möchte ich meine Berichterstattung mit der neuen Kampagne, die im idyllischen Saint Tropez fotografiert wurde . Ich bin gepannt: Wie ist euer Fazit zu SIR OLIVER? Wie gefällt euch die Debütkollektion? Wird das ein oder andere Stück in eure Garderobe einziehen? Jetzt aber erst einmal ganz viel Spaß mit einer grooooßen Portion Côte d’Azur – Sommer-Feeling!

SIR OLIVER Spring/Summer 2014

SIR OLIVER Spring/Summer 2014


25
Feb

Josie loves Fashion ID: Gewinnt einen Mantel im Leo-Look von Marc Cain!

Erinnert ihr euch noch an die große “Shop the Runway” Show von Fashion ID, die im Januar im Rahmen der Berliner Fashion Week stattfand? Dort zeigte der Online-Shop von Peek &  Cloppenburg die Highlights der neuen Saison. Backstage traf ich zu Beginn des Abends das hübsche Topmodel Franziska Knuppe, das in einem blauen Gute-Laune-Sommerkleid von Marc Cain die Show eröffnete. Ein Teil der neuen Keylooks-Kampagne, die seit Anfang des Monats die Sommersaison auf Fashion ID einläutet.

Josie loves Fashion ID: Gewinnt einen Mantel im Leo-Look von Marc Cain!


27
Jan

Fashion Week Berlin: “Shop the Runway” presented by Fashion ID

Eigentlich endete die Fashion Week am Freitag (Die Betonung liegt auf “eigentlich”), denn am Samstagabend präsentierten Peek & Cloppenburg und der hauseigene Online-Shop Fashion ID im Fashion Week Zelt eine Show der besonderen Art. Für die “Shop the Runway”-Premiere hüllten sie das gesamte Fashion Week Zelt in eine blumenreiche Frühlingswelt, um die brandneuen Frühjahr-Sommer-Kollektionen in angemessenem Rahmen zu zeigen. Blümchen am Rande des Runways und ein wahres Blumenmehr am Beginn des Catwalks ließen uns in eine Frühlingswelt eintauchen und bereits von warmen Temperaturen und luftig-leichter Kleidung träumen. Nicht nur die Präsentation aktueller Stücke (Die Woche zuvor wurden schließlich schon die Kollektionen für den Winter 2014/2015 gezeigt) war etwas Besonderes, auch die Besucher der Show. Denn nicht nur Pressevertreter waren geladen, auch die Konsumenten von Fashion ID, die im Vorfeld Karten für das Event kaufen konnten. Bei der von Janin Reinhardt und Steven Gätjen moderierten Show wurden die Highlights der ausgewählten P&C-Marken und der diesjährigen Modepartner Sir Oliver, Marc Cain, Marc O’Polo, Gant und Napapijri gezeigt. Tragbare Looks, die schon jetzt online erhältlich sind. Mein persönlichen Lieblinge: Ein floraler Overall und ein blaues Kleid mit exotischem Blumenprint von Marc Cain, sowie die SIR OLIVER Looks, die ich euch bereits in diesem Artikel gezeigt hatte.

Fashion Week Berlin: "Shop the Runway" presented by Fashion ID


15
Dez

Josie loves Passigatti Reloaded

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie lange ich darauf gewartet habe, diese News mit euch zu teilen. Seit September platze ich fast vor Aufregung, und heute darf ich es endlich verraten: Die Kooperation mit Passigatti geht in die zweite Runde! Ich habe mich riesig gefreut, als Passigatti mich erneut bat, eine Kollektion für das Label zu entwerfen. Auch bei der  zweiten Runde “Josie loves Passigatti” handelt es sich um eine Sommerkollektion, die im März 2014 auf den Markt kommt. Für mich war schnell klar, dass ich wieder eine große Portion Farbe einbringen möchte. Farbenfrohe Prints, die werdet ihr auch in der zweiten Kollektion finden. Bevor ich euch die fertigen Designs nach und nach zeigen werde (Es wäre ja langweilig, wenn man alles auf einmal enthüllen würde, nicht wahr?), habe ich euch heute einige Making-of-Bilder mitgebracht, die im September bei Passigatti in Neu-Ulm entstanden sind. Nachdem ich meine Ideen bereits im Voraus aufgezeichnet und mich im Atelier durch tausende von potentiellen Farben gewühlt hatte, setzten die beiden Designerinnen Bettina und Diana mit dem Grafikboard meine Ideen um. Spannend, wenn  die Idee, die man gerade noch im Kopf hatte (und laienhaft zu Papier gebracht – Bilder dieser Zeichnungen erspare ich euch in meinem Making-of lieber), nach und nach auf dem Bildschirm Form annimmt. Mir persönlich gefällt die zweite Kollektion glatt besser als die erste und ich bin schon soooo gespannt darauf, ob ihr sie auch so gerne mögen werdet. Viel Spaß mit den Making-of Bildern. Ein paar erste Eindrücke von der Kollektion bekommt ihr bereits jetzt, das erste fertige Design enthülle ich natürlich schon bald.

Josie loves Passigatti Reloaded


27
Nov

Im Showroom von ginatricot: Die Sommerkollektion 2014

Ich bin mittlerweile 27 Jahre alt. Warum ich mit dieser Aussage einen Artikel über einen Showroom-Besuch einleite? Weil ich damit erklären möchte, dass ich mich modisch lange nicht mehr von jeder Marke angesprochen fühle, die mich vor fünf Jahren (teilweise auch nur einem) noch hellauf begeisterte. Das beste Beispiel ist wohl der neue Forever21-Store in München, mit dessen Sortiment ich mich beim ersten Besuch vor ein paar Wochen nicht mehr wirklich identifizieren kann. Aber klar, ich bin keine 21 mehr und gewisse Schnitte/Muster/Looks passen einfach besser zu jungen Mädels. Das ist ja auch gut so, denn es wäre ja auch wirklich furchtbar, wenn wir uns unser Leben lang gleich kleiden würden, nicht wahr? Doch zurück zu ginatricot, und weshalb ich ausgerechnet hier über das Altern philosophiere. Auch ginatricot war eine Marke, von der ich mich im letzten Jahr nicht mehr wirklich angesprochen fühlte. Zu girly, zu jung war die Kollektion. Dennoch besuchte ich gestern gespannt den Showroom, schließlich ist es in letzter Zeit oft genug passiert, dass mich eine Marke, die ich (für mich) bereits abgeschrieben hatte (Bestes Beispiel ist hierzu C&A, dazu bald mehr!), plötzlich wieder packte. Zum Glück! Denn was ich im Showroom sah, begeisterte mich. So richtig! ginatricot überzeugt im Sommer 2014 mit einer sehr erwachsenen Kollektion, in der man ganz klar die skandinavische Herkunft des Labels erkennt. Uns erwarten feine Strickpullover mit raffinierten Details, Spitze, zarte Tops mit Spaghettiträgern, außergewöhnliche Prints, süße Bikinis und ganz großartige Sonnenbrillen. Meine Highlights? Puh, da gibt es einige! Ein feiner, schwarzer Mantel (hier seht ihr ein Tragebild von Julia), ein Pullover mit Spitzenborte, ein transparentes Top mit Spitze und Schößchen, die Statement-Colliers und jede Menge extravagante Sonnenbrillen. Ich freue mich auf den kommenden Sommer!

Im Showroom von ginatricot: Die Sommerkollektion 2014


15
Nov

goosecraft Spring/Summer 2014

Wer diesem Blog schon eine Weile folgt, der kennt meine große Schwäche für Lederjacken. Ich liebe es, eine rockige Bikerjacke zu einem femininen Kleidchen zu kombinieren und greife bei Leder auch gerne einmal zu anderen Farben als dem klassischen Schwarz. Deshalb freue ich mich natürlich immer sehr, wenn ich Labels entdecke, die Designs abseits der klassischen, dunklen Bikerjacke im Sortiment haben. So zum Beispiel goosecraft, ein holländisches Label, das ich vor einigen Tagen auf einem Press Day entdeckte. Die goosecraft-Kollektion für den Sommer 2014 ist sehr farbenfroh, uns erwarten Bikerjacken mit Blumenmuster, pastellfarbene und mit Nieten besetzte Modelle, Jacken mit außergewöhnliche Strukturen und vielen Details. Und das Beste: Die Lederjacken sind qualitativ sehr hochwertig, dabei dennoch bezahlbar. Im Schnitt kostet eine goosecraft-Jacke zwischen 200 und 300 Euro. Ich persönlich freue mich besonders auf das schwarze Modell mit rot-blauem Blumendruck, das bereits auf meiner Sommer-Wunschliste gelandet ist. Welches Modell ist euer Favorit?

goosecraft Spring/Summer 2014


19
Okt

Paris Fashion Week: Louis Vuitton Spring/Summer 2014 – Bye Bye, Marc Jacobs

Auch zweieinhalb Wochen nach dem großen Finale, zweieinhalb Wochen nach Marc Jacobs’ emotionalem Abschied bin ich immer noch zutiefst berührt, wenn ich die Bilder von der großartigen Louis Vuitton Show sehe. Meine ganz persönlichen Gedanken habe ich bereits am Tag der Show (dem Tag, an dem mein Lieblingsdesigner nach 16 Jahren Louis Vuitton verließ) mit euch geteilt, heute möchte ich euch noch einmal alle Bilder des – man kann es nicht anders nennen – Spektakels zeigen. Auch wenn vorher nur viel gemunkelt wurde, niemand aber wirklich wusste, dass es ein Abschied werden sollte, lag eine ganz besondere Stimmung in der Luft. Auch eine Vielzahl prominenter Fans war für diesen bedeutenden Modemoment gekommen, darunter auch die wohl engste Freundin des Hauses, Sofia Coppola. Charlène von Monaco, Elle und Dakota Fanning, Hailee Steinfeld, Haley Bennett und Elisabeth von Thurn and Taxis saßen ebenfalls in der Front Row.

Paris Fashion Week: Louis Vuitton Spring/Summer 2014 - Bye Bye, Marc Jacobs