13
Mai

Neue, alte Lieblingsstücke

Ich musste so schmunzeln, als mir unter dem letzten Outfitpost unter “Related Posts” dieser Look angezeigt wurde. Vielleicht erinnert sich die ein oder andere von euch noch, dass das erste Bild vor einigen Jahren als Vorlage für meinen Header diente. Auch wenn das Jäckchen mittlerweile fast auseinander fällt gehört es immer noch zu meinen Lieblingsstücken.

Die Mode verändert sich ständig, Trends kommen und gehen, und die Garderobe wächst und wächst. Das eigene Konsumverhalten als Modebloggerin (oder als junge, modeinteressierte Frau im Allgemeinen?!) ist sicherlich nicht immer ganz vorbildlich, aber darüber möchte ich heute nicht diskutieren, sondern stattdessen über Lieblingsstücke sprechen.

Es gibt sie, die Stücke, die mich von Bloganfang an begleitet habe. Und ich spreche natürlich nicht nur von Accessoires, sondern teilweise von sehr einfachen Basics, die vor fünf Jahren genauso wie heute zu meinen Lieblingen zählten. Lustigerweise ist es eine Denim Shorts, die mich am treuesten durch die Blogjahre begleitete. So wenig ich lange Hosen mag, so gerne trage ich meine Denim Shorts von H&M. Ich habe das gleiche Modell in einer hellen und einer dunklen Waschung, und die beiden Shorts waren nicht nur während unserer Weltreise treue Begleiter. Als ich mich gestern für diesen Artikel durch mein Archiv klickte fand ich es sehr spannend zu sehen, wie ich ein und das selbe Stück im Laufe der Jahre gestylt habe. In manchen Fällen griff ich immer auf sehr ähnliche Kombipartner zurück, allen voran meine heiß geliebte gelbe Zara Bluse, die ich fast ausschließlich mit blauen oder gemusterten Röcken stylte und das bestickte Forever 21 Jäckchen, das mir am besten in Kombination mit femininen Kleidchen gefällt. (Notiz an mich selbst: Die nächste Kombi wird rockig. Oder sportlich …) Genug erzählt, hier kommen die Beweisbilder. Sechs Lieblingsstücke in fünf Jahren Josie loves. Und einige abenteuerliche Kombinationen …

H&M Denim Shorts


10
Mai

Weil ich ein Mädchen bin …

Auch mit 28 Jahren muss es ab und zu ein bisschen “girly” sein. Mit einer großen Portion Rosa, Pailletten, Gold und jeder Menge verspielter Details. Bei diesem Look trifft mit dem bestickten Forever 21 Jäckchen übrigens ein altbewährtes Lieblingsstück (Ein paar Looks aus der Vergangenheit: Eins / Zwei / Drei) auf ein brandneues Hallhuber Kleid.

Weil ich ein Mädchen bin ...


06
Mai

Pastellfarbene Lieblingsstücke

Nachdem ich die ersten Tage in München fast ausschließlich mit Strumpfhosen und Mänteln (zum Beispiel so) verbracht habe, konnte ich gestern endlich einmal ein kurzes Kleidchen und eine meiner geliebten Jeansjacken auspacken. Das ausnahmsweise schöne Wetter (Frühling, bitte bleib hier!) haben wir natürlich gleich genutzt, um den Look für euch zu knipsen.

Sence Copenhagen Sommer 2015 Schmuck


28
Apr

Eine Weltreise in Outfitbildern

Ich muss ja gestehen, dass es sich ein klein wenig wie Weihnachten und Geburtstag zusammen angefühlt hat, gestern vor meinem Kleiderschrank (alias ein halber Schrank und diverse Kartons bei meinen Schwiegereltern) zu stehen und zu sehen, welch unglaubliche Vielfalt an Kleidungsstücken auf mich gewartet hat. Nach Monaten mit einer Minimalgarderobe definitiv eines meiner Nach-der-Weltreise-Highlights. Bevor es bald viele neue und abwechslungsreiche Looks auf Josie loves geben wird, möchte ich heute einmal auf eben diese kleine Weltreise-Garderobe zurückblicken, die ich aufgrund unserer Deutschland-Zwischenstopps – Gott sei Dank! – mehrmals umpacken konnte. Hatte ich beim ersten Teil noch mehrere High Heels dabei, so war es in den letzten Monaten nur ein einziges Paar. Und das habe ich insgesamt vielleicht vier Mal getragen. Lieblingsstücke waren eindeutig flache Sandalen, Flip Flops und Espadrilles, die ich oftmals sehr strapaziert habe. Ja, ich hatte durchaus einen großen Schuh-Verschleiß und musste des Öfteren Nachschub kaufen. Während der Reise habe ich auch so manches Kleidungsstück “totgetragen”, und so landeten einige Lieblingsstück irgendwann im Mülleimer. Absoluter Weltreise-Lieblingslook: Kimono + Denim Shorts (oder Kleid) und Sandalen (oder Espadrilles). Lässig, praktisch und dennoch mehr als rein funktional. Auch Tunikakleider gehörten zu meinen absoluten Favoriten. Etwas glamouröser war mein Look während unseres Monats in New York, immerhin haben wir während der Fashion Week im Big Apple gelebt. Allerdings war es eine Riesen-Herausforderung, mit der bescheidenen Garderobe dem Anlass angemessene Looks zu kreieren. Wenn ich mich auf drei Outfits festlegen müsste, die meine Weltreise-Garderobe am besten widerspiegeln, dann würde ich diese hier wählen: Eins, Zwei, Drei. Genug erzählt, hier möchte ich euch einen Großteil meiner Weltreise-Looks zeigen. Welches Outfit hat euch am besten gefallen?

Thailand


20
Apr

Mein Outfitprojekt 2015: Ihr entscheidet!

Erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge unter meinem letzten Artikel bzgl. meines Outfitprojekts. Es hat sich herauskristallisiert, dass insbesondere die Themen “Nachhaltigkeit” und “Low Budget” von großen Interesse sind. Das Projekt “Ein Jahr lang nur Secondhand-Kleidung zu kaufen” wäre sicherlich eine große Herausforderung, die ich persönlich auch sehr spannend finde. Allerdings muss ich ganz ehrlich sagen, dass dies in meinem Job als hauptberufliche Modebloggerin nicht möglich ist. Ich fände es inkonsequent, einerseits in einem Projekt nur diese Secondhand-Kleidung zu zeigen, andererseits mit Marken zu kooperieren und die neuesten Kollektionen hier auf dem Blog zu zeigen. Da dieser Blog nicht nur ein Hobby, sondern auch mein Job ist, sind diese Kooperationen natürlich wichtig für mich und ich kann nicht einfach “mal eben” ein Jahr darauf verzichten. Dennoch finde ich es einen sehr wichtigen Ansatz, das eigene Konsumverhalten zu überdenken. Einer meiner wichtigsten Neujahrsvorsätze: Beim Kauf von Kleidung auf Qualität statt Quantität setzen. Im letzten Jahr habe ich gemerkt, wie gut man mit wenig zurechtkommt, habe nur sehr, sehr wenige neue Stücke gekauft und so gut es geht mit kleinem Gepäck gelebt. In diesem Falle zwar weltreisebedingt, aber ich möchte dieses Kaufverhalten beibehalten.

Im starken Kontrast hierzu steht der Vorschlag “Low Budget Outfits (zum Beispiel unter 100 Euro) mit aktuellen Teilen”, denn das würde heißen, dass ich regelmäßig sehr viele neue Kleidungsstücke einkaufen müsste. Da dieses Thema aber viele von euch interessiert würde ich vorschlagen, dass ich ab sofort regelmäßig Collagen zusammenstellen werde mit Low Budget Looks zu verschiedenen Themen. Das ein oder andere Outfitfoto zu diesem Thema wird es sicherlich auch geben.

Josie loves Outfitprojekt 2015


23
Mrz

Ich vermisse die Mode!!!

An dieser Stelle, und das kurz vor dem Ende unserer Weltreise, einmal ein Geständnis: Ich vermisse die Mode in meinem Leben. So, sooo sehr! Klar, momentan stehen anderen Dinge im Vordergrund und eigentlich sollte ich an das Thema Styling gar nicht erst denken. Aber wie kann man etwas, das man so sehr liebt, einfach ausschalten? Einfach ignorieren? Ich kann es nicht! Diese Saison war die erste seit vielen Jahren, in der ich keine Fashion Week besucht habe. Obwohl ich eine grandiose Zeit an wunderschönen Orten hatte, habe ich dennoch teilweise sehnsüchtig die Bilder meiner Kolleginnen angeschaut. Natürlich nicht immer, aber immer wieder mischte sich zwischen die Freude über diese wundervollen Reiseerlebnisse die Sehnsucht nach meinem Kleiderschrank. Und so traurig ich darüber bin, dass dieses große Abenteuer bald enden wird, so sehr freue ich mich darauf, bald wieder auf meine volle Garderobe zugreifen zu können. Natürlich ist es großartig, morgens nur in den Bikini, ein kurzes Kleidchen und Flip Flops zu schlüpfen. Aber manchmal möchte man einfach “mehr”. Ich freue mich auf unnötigen Schnickschnack. Auf all die Dinge “die man nicht unbedingt braucht, aber eben zum Outfit trägt, da sie einfach schön sind”. Auf Mäntelchen, Statement-Ohrringe und natürlich meine geliebten High Heels. Auf das Kombinieren, auf Vielfalt, auf modische Extravaganzen. Ich freue mich darauf, nicht mehr “weil es halt am praktischsten ist” zu Jeans Shorts und Shirt zu greifen, sondern wieder unpraktische, aber dafür umso schönere Kleidung zu tragen. Natürlich nicht jeden Tag. Aber eben dann, wenn ich darauf Lust habe. Ganz besonders freue ich mich darauf, der Mode wieder einen großen Platz hier auf dem Blog einräumen zu können und Outfit-Inspirationen mit euch teilen zu können. Wenn ich wieder sagen kann “Josie loves ist ein Modeblog”, ohne im nächsten Moment zu denken “Hm, naja, eigentlich ist es ja aktuell gar kein Modeblog … ”

COMO Shambhala Estate Josie loves 2015


09
Mrz

Ein Abend in Auckland

Heute habe ich endlich einmal wieder ein Outfit für euch. Es tut mir sehr Leid, dass ich diesen Part des Blogs momentan so vernachlässige. Ich gelobe Besserung! Entstanden sind die Bilder am frühen Abend (Ja, heute Abend. Wir sind nämlich aktuell genau 12 Stunden vor Deutschland!) in Auckland. Die Abendtemperaturen dürften den deutschen aktuell gar nicht so unähnlich sein. Während in Deutschland gerade der Frühling beginnt, zählt der März als erster Herbstmonat am anderen Ende der Welt. Ich wünsche euch einen wunderschönen Start in die neue Woche!

—————

Today I finally want to show you a new outfit, we’ve photographed some hours before in Auckland. Have a wonderful start into the new week, everyone!

Ein Abend in Auckland


13
Jan

Ein letzter Winterlook

Wie sehr ich mich darüber freue, diese Überschrift zu tippen! Das heißt nämlich, dass wir uns gerade auf dem Weg in den Süden befinden. Und im Gepäck stecken weder Wollmützen, noch Strumpfhosen. Doch ich darf mich nicht beklagen, die letzten Tage waren nämlich auch in Deutschland äußerst mild. So durfte der dicke Winter- auch mal gegen einen dünneren Herbstmantel getauscht werden. Zum SIR OLIVER Mantel trage ich eine Miss Goodlife Mütze, Rachel Zoe Boots (Hier im SALE!), eine MCM Tasche (ebenfalls im SALE), eine Michael Kors Sonnenbrille und meine schon jetzt heiß und innig geliebten Chanel-Ohrringe.

——————

On a warm winter day, I was wearing a SIR OLIVER coat, Miss Goodlife cap, Rachel Zoe boots, an MCM bag, Michael Kors sunglasses und my new Chanel earrings.

Ein letzter Winterlook