18
Nov

Hallo aus München!

Bevor unsere Reise in wenigen Tagen weitergeht verbringen wir ein paar Tage in der alten Heimat. Es ist wirklich eigenartig, nach solch einer langen Zeit wieder in München zu sein. Heimatgefühl gemischt mit einer gewissen Distanz, ein Hauch von Wehmut trifft auf das Gefühl, dass es das einzig Richtige war, in die große weite Welt aufzubrechen und München (vorübergehend oder doch für immer?) den Rücken zu kehren. Das Schönste: Liebe Freunde wieder zu sehen, von denen man sich Anfang des Jahres teils tränenreich verabschiedet hat. Erster Programmpunkt am heutigen Tag: Frühstück im wundervollen Café Lotti. Hier seht ihr übrigens mein Outfit vom gestrigen (leider bitterkalten) Tag in München.

——————–

We are having a gerat time in Munich at the moment, even if there are mixed feelings. A sense of home meets a certain distance. By the way: This is what I wore yesterday …

Hallo aus München!


17
Nov

Josie loves auf Weltreise: Bald geht es weiter …

Juhu, am Samstag geht es endlich, endlich weiter. Ich kann es gar nicht abwarten, in fünf Tagen wieder in den Flieger zu steigen und in die große weite Welt aufzubrechen. Es geht zurück nach Amerika, wir klinken uns genauer gesagt wieder in unsere Reise ein. Wir hatten die Route bis Weihnachten bereits vorgeplant. Was wir in den letzten Wochen verpasst haben (Nationalpark Roadtrip, von San Francisco nach Los Angeles und Costa Rica) wird im nächsten Jahr nachgeholt. Doch es wäre ja langweilig, wenn ich euch gleich verraten würde, wohin wir in wenigen Tagen fliegen. Eigentlich wäre der Flieger ab San José in  Costa Rica gegangen, mit einer Flugzeit von vier Stunden. Das Land in das wir reisen, verbindet kulturelle Highlights mit Traumstränden. Wer errät, welches Reiseziel am Samstagvormittag auf der Tafel stehen wird? PS: Das Bild hat nichts (abgesehen von der Traumstrandparellele) mit dem Reiseziel zu tun, ist aber eines meiner liebsten aus Thailand.

Rang Yai Island Thailand


16
Nov

On The Road: Von San Diego nach Palm Springs und Las Vegas

Ich hatte euch schon jede Menge Bilder von San Diego, Palm Springs und Las Vegas gezeigt. Heute möchte ich mich aber nicht den Städten widmen, sondern dem Weg dorthin. Denn der Weg ist bei einem Riadtrip bekanntlich das Ziel. Wie ich in diesem Beitrag bereits geschrieben hatte kommt es bei einem Roadtrip nie darauf an, möglichst schnell von A nach B zu kommen, sondern auf dem Weg möglichst viel zu sehen. Deshalb schauen wir im Vorfeld immer, auf welcher Route es die meisten Highlights gibt. In den meisten Navigationssystemen kann man verschiedene Punkte auf dem Weg zu einem bestimmten Ziel eingeben. Und der ein oder andere kleine Umweg lohnt sich bei einem US-Roadtrip so oft! An so vielen Ecken warten atemberaubende Ausblicke, endlose Weiten und tiefe Schluchten. Während unserer Fahrten von San Diego nach Palm Springs und von dort aus nach Las Vegas haben wir zwar mindestens doppelt so lange wie auf der schnellsten Straße gebraucht, hatten dafür aber so viele WOW-Momente, dass ich immer noch völlig im Bann dieser atemberaubenden Landschaften bin.

On The Road: Von San Diego nach Palm Springs und Las Vegas


15
Nov

Pastellblau im Herbst

Bis jetzt war Hellblau für mich eine typische Frühlings-Farbe. Bis zu dieser Saison. Denn im Herbst 2014 trägt man Babyblau auch in Form von Kuschelpullovern und Mänteln. Allerdings nicht in Kombination mit Rosa oder Weiß, sondern mit rockigem Schwarz. Ich liebe es! Ihr auch?

——————–

Before this season, baby blue was a typical spring color. In Fall 2014, we are wearing the soft shade with black. I love it! What about you?

Pastellblau im Herbst


14
Nov

Gewinnt eine “IRMA loves fresh water” Wasserflasche von soulbottles

Als ich die Pressemitteilung von soulbottles mit den Bildern der limited Edition “IRMA loves fresh water” bekam, war ich hellauf begeistert. Noch nie habe ich solch eine schöne Wasserflasche gesehen! Und deshalb freue ich mich sehr, heute ein Exemplar an euch verlosen zu dürfen. Die von Designerin Jasmin Khezri kreierte Figur IRMA kennt ihr sicherlich aus zahlreichen Magazinen und Kampagnen, sogar eine MCM Tasche und Shirts von Céline zierte sie schon im Laufe ihrer „Karriere“. Und nun auch eine hübsche Wasserflasche. Die Flasche wurde 100% plastikfrei und klimaneutral in Europa gefertigt und verschönert jeden Tisch. Dank eines Tragegriffs kann man sie überall mit hin nehmen. soulbottles möchte die Menschen verstärkt auf das Thema Nachhaltigkeit hinzuweisen und insbesondere den nachhaltigen Gebrauch von Wasser anregen. Deshalb wird für jede verkaufte soulbottle an ein von Viva con Aqua organisiertes WASH Projekt in Nepal gespendet. So wird mehr Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht. Ein sehr schönes und wichtiges Projekt!

Gewinnt eine "IRMA loves fresh water" Wasserflasche von soulbottles


13
Nov

Mein neuer XX(XXXX)L Karoschal von Zara

Juhu, endlich habe ich einen XXXXXXL-Schal. Fündig wurde ich letzte Woche bei Zara. Dort gibt es aktuell übrigens jede Menge schöne Modelle. Verschiedene Karoversionen, aber auch jede Menge andere Muster.

———————

Finally, the perfect XXXXL scarf moved in my wardrobe. I found what I was looking for at Zara. By the way: They have many more beautiful designs at the moment.

Mein neuer XX(XXXX)L Karoschal von Zara


12
Nov

Weihnachtsgeschenk für die beste Freundin: Fashion-Notfall-Set von Hollywood Fashion Secrets

Wenn das mal nicht DAS perfekte Weihnachtsgeschenk für jede Fashionista ist: Ein Fashion-Notfall-Set mit kleinen Helferlein für jede erdenkliche Art eines modischen Notfalls (und davon gibt es ja leider einige). Neben Blasenpflastern, Ohrringstöpseln, einem Fleckenentfernertuch, gibt es auch Fusselentfernertücher, ein Haarband, eine Nagelfeile, ein Näh-Set und so weiter und so fort. Hübsch sieht das Set auch noch aus. Kostenpunkt: 24,90 Euro. Ziemlich genial, nicht wahr?

Weihnachtsgeschenk 2014 beste Freundin


12
Nov

Impressionen aus dem New Yorker MCM Showroom: Die Sommerkollektion 2015

Während unseres New York Aufenthalts im Sommer luden uns unsere lieben Freunde von MCM in den New Yorker Showroom des Accessoire-Labels ein. Und dort wartete nicht nur das bezaubernde US-Team auf uns, sondern auch die brandneue Sommerkollektion. Die war zu diesem Zeitpunkt noch so nigelnagelneu, dass sie nicht einmal der Presse präsentiert wurde, und deshalb konnte ich euch die zahlreichen Bilder im September auch noch nicht zeigen. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude und deswegen freue ich mich riesig, euch heute die neue Kollektion zeigen zu dürfen. Denn für den Sommer 2015 hat sich MCM so viele Highlights einfallen lassen, dass ich mich beim besten Willen nicht für ein Lieblingsmodell entscheiden kann. Hätte mir einmal jemand gesagt, dass ich mich in eine gelbe Tasche mit pinkarbenem Giraffenmuster verlieben würde, hätte ich denjenigen wohl für verrückt erklärt. Eben genau diese Umsetzung von MCM finde ich aber einfach großartig! Genauso wie die dezenteren Pastellmodelle. Im Sommer 2015 gibt es nicht nur viele spannende Muster und Farbkombis, sondern auch einige neue Formen. Weiterentwicklungen der Klassiker, aber auch ein paar brandneue Modelle. Die Kollektion ist sehr vielfältig, elegante Klassiker treffen auf junge, frische Designs. Wie gesagt: Ich persönlich kann und möchte mich beim besten Willen auf kein Lieblingsmodell festlegen. Ihr vielleicht?

Impressionen aus dem New Yorker MCM Showroom: Die Sommerkollektion 2015


11
Nov

Las Vegas: Eine Stadt mit viel Glitzer, aber ohne Charme

Oftmals schwärme ich hier in höchsten Tönen von unseren Reisezielen. Mir ist es aber genauso wichtig, euch ehrlich von meinen nicht ganz so positiven Erfahrungen zu berichten. Doch von Anfang an: Wer um der Welt reist, der muss Las Vegas gesehen haben. Die Party-Hauptstadt der Welt, voll Glitzer und Glamour.

Las Vegas: Eine Stadt mit viel Glitzer, aber ohne Charme

Wir entschieden uns für zwei Nächte während der Woche und das kann ich euch an dieser Stelle wärmstens weiterempfehlen. Da viele US-Amerikaner Wochenendausflüge nach Las Vegas machen, sind die Hotels am Wochenende gut gebucht. Und dafür werden die Hotelpreise gerne verdreifacht. Unter der Woche kann man in einem der großen, schönen Hotels ein Zimmer für 60 Euro bekommen, das Samstags gerne einmal 200 Euro kostet. Wir entschieden uns für das Vdara, ein Hotel ohne Casino, das ausschließlich aus Suiten besteht. Für hundert Euro die Nacht bekamen wir ein riesiges Luxuszimmer mit jeglichem SchnickSchnack (freistehender Badewanne, Küche etc.) und tollem Blick auf den Strip und das Wasserspiel des Bellagio.

Las Vegas: Eine Stadt mit viel Glitzer, aber ohne Charme


10
Nov

Josie loves, Masha Sedgwick, Les Attitudes und FashionHippieLoves für Bogner Bags & Belts: Die All Around the World Bag

Ich freue mich riesig, euch heute endlich erste Bilder von unserer “All Around the World Bag” zeigen zu dürfen. Zusammen mit AnniAnne und Masha habe ich die Tasche vor rund einem halben Jahr für Bogner Bags & Belts entworfen,  ab Anfang Dezember wird sie für 399 Euro online erhältlich sein. Den Link poste ich natürlich rechtzeitig. Wir wollten eine praktische “Everyday Bag” entwerfen, mit viel Platz und raffinierten Details. Die Tasche wurde aus hochwertigem Rinds- und Kalbleder gefertigt. Schnell entschieden wir uns für die Farbe Schwarz, denn Schwarz ist schließlich ein absoluter Klassiker. Auf Farbe haben wir natürlich nicht ganz verzichtet, denn das Innenfutter erstrahlt in knalligem Pink. Im Inneren der Tasche befindet sich übrigens eine hübsche Laptoptasche, die auch als Clutch verwendet werden kann. Die Tasche kann sowohl an zwei stabilen Lederhenkeln, als auch einem Kettenhenkel über der Schulter getragen werden. Bei der Hardware entschieden wir uns für Gun Metal, damit die Tasche sowohl zu Gold als auch Silber kombiniert werden kann. Eine Lieblingstasche, die uns treu durch den Alltag begleitet und zu jedem Anlass passt. Ich bin unglaublich gespannt auf eure Meinung: Wie gefällt euch unsere “All Around the World Bag”?

Josie loves, Masha Sedgwick, Les Attitudes und FashionHippieLoves für Bogner Bags & Belts: Die All Around the World Bag