19
Jun

Mein Outfitprojekt 2015: Ihr habt entschieden!

Es tut mir sooo Leid, dass ich das Thema „Outfitprojekt“ so lange aufgeschoben habe, aber in den letzten Wochen stand mein Leben auf dem Kopf, sodass ich es schlicht und einfach vergessen habe. Gestern bin ich endlich zum Auswerten eurer Abstimmung gekommen, und das Ergebnis war ziemlich eindeutig. Ehrlich gesagt habe ich schon ein wenig Bammel vor der Umsetzung dieses Projekts, denn es ist für mich die wohl größtmögliche Mode-Herausforderung.

Mein Outfitprojekt 2015: Ihr habt entschieden!


18
Jun

Eine kunterbunte Kissenparade

Ihr wisst: Ich bin ein großer Fan von Farbe. Bei Möbeln setze ich aber lieber auf dezente Töne, und lasse es stattdessen bei den Accessoires farblich krachen. Unsere Couch haben wir in einem hellen Grauton gewählt, um mit den Kissen variieren zu können und je nach Laune eine neue Farbwelt bzw. einen anderen Look zu kreieren. Ich liebe farbenfrohe, außergewöhnliche Kissen und ärgere mich so sehr, dass ich zu Beginn unserer Reise nicht diese traumhaften Modelle in Südafrika geshoppt habe. Habt ihr vielleicht einen Tipp, wo ich online ähnliche (oder vielleicht sogar genau diese?) Exemplare finden kann?

Eine kunterbunte Kissenparade


17
Jun

Rosa trifft auf Schwarz

Zu kaum einem anderen Kleidungsstück bekomme ich so viele Fragen wie zu meinem rosa Mantel von Naf Naf. Leider ist er schon seit langem ausverkauft, da er aus der Frühjahrskollektion 2013 stammt. Allerdings gibt es diesen Sommer superviele Alternativen. Besonders schön finde ich dieses Exemplar von Soaked in Luxury. Außerdem bin ich noch bei Noisy May, Pull & Bear und Monki fündig geworden. Der leichte Mantel ist nach wie vor eines meiner liebsten Kleidungsstücke für den Sommer. Am liebsten in Kombination mit Schwarz, wie zum Beispiel vergangenen Sonntagabend.

Rosa triff auf Schwarz


16
Jun

Josie loves Bali: Meine Top Ten Frühstückscafés in Seminyak, Kerobokan und Canguu

Bali ist ein wahres Frühstücksparadies! Noch nie habe ich gebündelt so viele großartige Café-Konzepte, außergewöhnliche Gerichte und kreative Anrichte-Ideen gesehen. Wir haben fast jeden Tag etwas Neues ausprobiert, Pancakes, exotische Früchte en masse und French Toast geschlemmt. Hier kommen meine zehn Favoriten.

1. Café Moonlight, Jl. Beraban No. 26, Banjar Taman, Kerobokan

Das Café an sich ist schon zuckersüß, das Highlight jedoch die liebevoll dekorierte Dachterrasse. Mein Favorit: Das Moonlight Breakfast mit Pancakes, Tee (oder wahlweise Kaffee), Obstplatte und frischem Saft. Für umgerechnet übrigens gerade einmal 4 Euro.

Josie loves Bali: Meine Top Ten Frühstückscafés in Seminyak, Kerobokan und Canguu


15
Jun

Münchner Lieblinge #3: Einladung zum Mädelsabend im Café Lotti

Heute möchte ich euch nicht nur das wunderbare Café Lotti vorstellen, sondern auch zu einem gemeinsamen Abend einladen. Doch von Anfang an. Alles begann vor über fünf Jahren, als sich Sabrina Lorenz im September 2009 den Traum von einem eigenen Café erfüllte. Entstanden ist ein detailverliebtes Mädchencafé in der Münchner Maxvorstadt (Schleißheimer Straße 13), das mit zuckersüßem Interior, einem sympathischen Team, einem kleinen Shop mit „Produkten für daheim“, hausgemachten Kuchen und zahlreichen, mit heimischen Produkten zubereiteten Speisen besticht. Mein Favorit auf der Speisekarte: Die Pfannkuchen!

Café Lotti München Maxvorstadt


15
Jun

Montags-Update #7: Vorfreude, Tagträume und die Klicks der Woche

Inspiriert von der „Immer wieder Sonntags“-Kategorie meiner lieben Kollegin Karin gibt es das heutige Montags-Update ausnahmsweise einmal nicht in Textform, sondern in Stichworten. So war meine Woche:

Gefreut … habe ich mich letzte Woche über ein tolles Überraschungsfrühstück bei meiner Agentur COVER PR in Landsberg, Erdbeeren, die im Juni einfach am besten schmecken, hübsche Schnäppchen-Pfingstrosen im Blumen Outlet am Stachus und gaaaanz viel Sonne am Wochenende. Ihr wisst ja, die Sache mit den kleinen Dingen …

Geträumt … Hach ja, die Malediven. Ich kann immer noch nicht glauben, dass meine Erinnerungen an dieses wunderschöne Fleckchen Erde wirklich real sind. Wie gerne ich an den Flughafen fahren und in den nächsten Flieger Richtung Malé steigen würde …

Niyama Maldives Hotel


13
Jun

What’s in my (summer) bag?

So gerne ich all meine großen Shopper mag, zur Sommergarderobe trage ich am liebsten kleine Umhängetaschen. Aktueller Favorit: Das kunterbunte Gute-Laune-Modell von Star Mela. „Kleine Tasche“ bedeutet natürlich auch „möglichst wenig Tascheninhalt“. Heute möchte ich euch einmal die Sommervariante von „What’s in my bag?“ zeigen. Mehr als dieses Basics braucht man ja eigentlich (die Betonung liegt hier auf dem „eigentlich“) auch nicht. Oder?

Tascheninhalt kleine Tasche